Die 19-jährige Chiara Pahlke begleitet die fünfte Jahrezeit in der Hansestadt

Uelzens neue Weinkönigin

+
Chiara Pahlke sagt, sie habe schon schöne Abende beim Weinfest verlebt. In diesem Jahr wird sie als Weinkönigin das bunte Treiben ab Ende Mai besuchen. Foto: privat

Uelzen. Sie ist das Gesicht des diesjährigen Weinmarktes: Chiara Pahlke, die in Wellendorf aufwuchs und seit gut einem Jahr mit ihrem Lebensgefährten in Uelzen lebt, wird die neue Uelzener Weinkönigin. Um 11. 11 Uhr wird sie am Freitag, 27.

Mai, zur Eröffnung des Marktes gekrönt. Für Pahlke nicht nur wegen der Krönung ein besonderer Tag: Sie kann mit den Besuchern des Marktes und Freunden in ihren 20. Geburtstag hineinfeiern und ihren Jubeltag bei einem Glas Wein am Sonnabend auch wieder ausklingen lassen.

Chiara Pahlke tritt die Nachfolge von Johanna Zysk und Leslie Aliza Grosch an. 2014 war erstmals wieder für den Weinmarkt eine Königin gesucht worden. Als dritte Majestät wird Pahlke in diesem Jahr Uelzens fünfte Jahreszeit begleiten. 16 Tage wird zwischen 11 und 23 Uhr Wein zwischen St.-Marien-Kirche und Altem Rathaus ausgeschenkt. Für die Abendstunden konnten Jazzmusiker und Bands gewonnen werden: „Lilian & die Jazzmodule“ werden am Sonntag, 29. Mai, zu hören sein, für Mittwoch, 1. Juni, hat sich das „Duo Kandidel“ angekündigt, die „Jazz-Polizei“ aus Berlin will am Freitag, 10. Juni, auftreten.

Chiara Pahlke kennt den Uelzener Weinmarkt. Wie sie berichtet, hat sie in den vergangenen Jahren „viele schöne Stunden“ dort verbringen können. 2016 wird sie ihn in Amt und Würden besuchen. Als Weinkönigin aufzutreten, sieht sie „positiv“, denn dadurch könne sie viele neue Menschen kennenlernen und ihr Wissen über Wein erweitern. Die Auszubildende bei der Sparkasse Uelzen/Lüchow-Dannenberg sagt, dass ihre Kenntnisse über den Wein „auf jeden Fall“ noch ausbaufähig seien. Persönlich trinke sie lieber einen Weißwein, wenn möglich Riesling oder Grauer Burgunder. Chiara Pahlke: „Ich lasse mich aber auch gerne geschmacklich überraschen und probiere Neues aus.“ Dazu hat sie ab Ende Mai als Uelzens Weinkönigin Gelegenheit. Als solche wird sie mit Uelzens Bürgermeister Jürgen Markwardt auch zum Abschluss des Marktes am Sonnabend, 11. Juni, zur letzten Runde läuten.

Von Norman Reuter

Kommentare