Landkreise kritisieren fehlende Mitsprache

Dialogforum zur Y-Trasse: Landrat Blume kippt Tagesordnung

nre Celle/Uelzen. Es war einer der ersten Anträge an diesem Morgen nach Beginn der zweiten Sitzung des Dialogforums Schiene Nord zu den Alternativen zur Y-Trasse.

Uelzens Landrat Dr. Heiko Blume forderte alle inhaltliche Vorträge zu den Varianten, darunter auch eine erste Kosten-Nutzen-Analyse, auf die nächste Sitzung Ende Mai zu verschieben, um "einen Dialog auf Augenhöhe" führen zu können.

Dieser sei nur mit externen Sachverstand möglich angesichts der komplexen und umfänglichen Unterlagen. Nach mehr als einer Stunde Diskussion und einer längeren Beratungspause stimmte das Forum mehrheitlich für den Antrag. Einziger Tagesordnungspunkt heute noch die Beantwortung der Fragen: Wie kann ein neutraler Sachverständiger beauftragt werden und welche Aufgaben soll er bekommen?

Der ausführliche Bericht steht am Wochenende in der gedruckten sowie auch in der digitalen Ausgabe.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Kommentare