AZ und Sparkasse zeichnen Ehrenamt und Sportler aus / AZ-Leser entscheiden

Uelzen sucht „Mensch 2013“

+
Die AZ nimmt Vorschläge für die Nachfolger der „Menschen 2012“, Brigitte Besenthal, Emma Louise Chluba, Jasper Romanski, Justin Guevarra und Julius Köhler (v.l.), entgegen. 

dib/kl Uelzen. Zahlreiche Einwohner aus dem Landkreis Uelzen haben sich in diesem Jahr für etwas engagiert, das ihnen wichtig war – freiwillig und in ihrer Freizeit. Sie haben anderen zur Seite gestanden oder sich beim Sport verdient gemacht.

Diese Personen wollen die Allgemeine Zeitung und die Sparkasse Uelzen Lüchow-Dannenberg in Zusammenarbeit mit dem Volkswagen Zentrum Uelzen auszeichnen. Wer ist Ihr „Mensch 2013“? Wer hat sich in diesem Jahr durch eine besondere Leistung hervorgetan? Ist Ihr Nachbar vielleicht mit zum Hochwasser an der Elbe gefahren und hat geholfen, Sandsäcke zu füllen oder Anwohner zu versorgen? Ab sofort können Sie Ihren „Mensch 2013“ vorschlagen. Vorschläge an: mensch2013@az-online.de

Mensch 2012: Brigitte Besenthal

Und wer wird Nachfolger von Fußballerin und Jugend-Nationalspielerin Emma Louise Chluba und dem männlichen U16-Leichtathletik-Team des SV Rosche? Welche Einzelsportler und Mannschaften aus dem Kreis bei „Mensch 2013“ auf dem Treppchen stehen werden, entscheiden die AZ-Leser. Zwei kompetent besetzte Jurys werden aus den Vorschlägen eine Vorauswahl treffen und den AZ-Lesern anschließend zur Wahl stellen.

Kommentare