„Hänschen“ im Hansedorf

Uelzen präsentiert sich auf dem Hamburger Dom

+
Besucher des Frühlingsdoms können mehr über „Hänschen“ unter den Hansestädten erfahren.

Uelzen. Eine spannende Zeitreise in die Welt der Hanse bietet derzeit der Hamburger Frühlingsdom, der seit Freitag auf dem Heiligengeistfeld veranstaltet wird. Mit dabei: Die künftige Hansestadt Uelzen mit ihrer Idee des „Hänschens“.

„Wir bekommen sehr sympatische Rückmeldungen“, sagt Janin Thies von der Öffentlichkeitsarbeit der Stadt Uelzen. „Wir sind eben eine kleine Hansestadt und das möchten wir deutlich machen – aber auch, dass die ,kleinen Räder´ zum Gelingen des Ganzen einen wichtigen Beitrag leisten.“

Der Stand in Hamburg wird kostenlos zur Verfügung gestellt. Auf modernen Messe-Stellwänden präsentiert die Stadt in Zusammenarbeit mit dem Citymanagement Uelzen die Hansevergangenheit und zeigt weitere Ausflugsziele wie den Hundertwasser-Bahnhof. Im Hansedorf auf dem Dom gibt es verschiedenste Attraktionen von Handwerks-Präsentationen bis zu hansetypischen Produkten.

Mehr zum Thema

Kommentare