Für Elton Johns Auftritt in Uelzen rollen sechs 40-Tonner voll mit Technik an / Weiterer Star kommt in die Hansestadt

Uelzen Open R: Eine Riesenbühne für Sir Elton John

+
Die Bühne, die für den englischen Superstar Sir Elton John aufgebaut wird, ist so hoch wie ein Sechsfamilienhaus, sagt Veranstalter Ulrich Gustävel.

Uelzen. In knapp zwei Woche beginnt die heiße Phase zum Uelzener „Open R“. Insbesondere für den Auftritt von Stargast Sir Elton John. „Am 23. Mai beginnen wir mit dem Aufbau der Tribünen“, berichtet Veranstalter Ulrich Gustävel.

Für 6000 Konzertbesucher werden auf dem Albrecht-Thaer-Gelände Sitzplätze geschaffen. Die sind bereits schon längst ausverkauft. Knapp 1000 Stehplätze sind noch zu haben.

Das Drumherum um den Auftritt des extravaganten Stars aus England ist für Uelzen gigantisch. Mit 45 mal 20 Metern wird die größte Open-R-Bühne überhaupt aufgebaut. Am 30. Mai werde mit den Arbeiten begonnen, kündigte Gustävel an. Aus England rollen sechs Vierzigtonner mit Technik allein für den Auftritt von Elton John an. 16 Meter wird die Bühne hoch sein. „So groß wie ein Sechsfamilienhaus“, weiß Gustävel. In der Jabelmannhalle wird für den Künstler die Garderobe eingerichtet. Seine Möbel bringt Sir Elton John gleich mit.

„So groß wie ein Sechsfamilienhaus“ – Ulrich Gustävel

Gut laufe auch der Verkauf für den zweiten Tag. Unter der Überschrift „Neue Töne“ sind Sonnabend, 4. Juni, Mark Forster, Johannes Oerding, Glasperlenspiel, Namika und Lot sowie die Hot Birds aus der Region zu hören.

Schließlich ist der Sonntag für Roland Kaiser reserviert. „Ich denke, er wird die Arena zur Hälfte füllen“, so Veranstalter Ulrich Gustävel.

Nena als nächstes Highlight

Nena kommt nach Uelzen.

Nach dem Highlight ist vor dem Highlight, hat sich Veranstalter Ulrich Gustävel wohl gedacht, und holt Nena am Sonntag, 27. November, in die Jabelmannhalle. „Nena Oldschool – Keine Zukunft ohne Vergangenheit“ heißt die Tour, die sie im Herbst auch nach Uelzen führt. Die Sängerin aus dem westfälischen Hagen wurde mit ihrem Song „99 Luftballons“ 1983 weit über die Grenzen Deutschlands hinaus berühmt. Der Song war der Pop-Beitrag zur damals geführten Nato-Nachrüstungsdebatte in Deutschland. Das Konzert beginnt um 20 Uhr. Der Kartenvorverkauf beginnt am Donnerstag.

Von Jens Schopp

Kommentare