Stadt wirbt mit spezieller Postkarte auf Hamburger Tourismusmesse

Uelzen ist jetzt „Hänschen“

+
Mit diesem Slogan auf einer Postkarte warb die Stadt Uelzen jetzt auf einer Tourismusmesse in Hamburg.

js Uelzen. Die Stadt geht mit ihrem neuen Titel Hansestadt in die Offensive. Mit einer speziell für die Tourismusmesse „Reisen Hamburg“ aufgelegten Postkarte versuchte die Stadt in der vergangenen Woche bei ihrer großen Schwester an der Elbe Aufmerksamkeit zu erheischen – laut Pressemitteilung der Stadt mit Erfolg.

„Mit einer speziell für die Hamburger Messe aufgelegten Postkarte ,Ihr seid Hanse wir sind Hänschen’, gelingt der Kontakt zu den Hamburgern“, heißt es in der Mitteilung. Dass Uelzen nun auch den Titel Hansestadt erhalte, sei bereits einigen Besuchern bekannt, wird Anke Steffen, Leiterin der Stadt- und Touristinfo Uelzen und Organisatorin der Messepräsentation aus dem Team der Landkreis-Touristiker, zitiert. Die Karte sei gerne mitgenommen worden, denn die neue Gemeinsamkeit mache neugierig auf die kleine Hanse-Schwester heißt es weiter. Der auf der Rückseite der Karte versprochene Sonderpreis für eine Stadtführung solle dazu motivieren, Uelzen zu besuchen. Die Rückseite zeigt außerdem die Fachwerkansicht der Lüneburger Straße und vier Menschen am Kaffeestand auf dem Uelzener Wochenmarkt. Dazu der Spruch: „Uelzen – Die kleine Hansestadt in der Heide“

Erstmalig haben die Touristiker des Landkreises eine Umfrage initiiert, mit deren Hilfe die Bekanntheit Uelzens erfragt werden soll. „Uns interessiert, ob die Hamburger unsere Region kennen, hier bereits Tagesausflüge oder Urlaube gemacht haben und wie zufrieden sie waren“, erläutert Steffen.

Nachgefragt seien die Radkarten der Region, Informationen zum Entdecker-Bus und der Uelzener Stadtwege-Prospekt gewesen. Der Präsentationswagen Friedolin habe viele Besucher angezogen und sei mit neuer LED-Beleuchtung ein Hingucker gewesen, so Steffen. Stolz sei sie darauf, dass eine Tourismus-Studentin bei der Auswahl der schönsten Stände auch den Uelzener Stand ausgesucht hat.

Mehr zum Thema

Kommentare