Polizei ermittelt gegen Sprayer / Erste Hinweise aus der Bevölkerung

Rechte Schmierereien

+

nre Uelzen. Die Polizei hat Ermittlungen gegen Sprayer aufgenommen, die, wie berichtet, in der Nacht zu Mittwoch in der Uelzener Innenstadt Symbole sowie Schriftzüge auf Fahrbahndecken und Gebäude sprühten.

Wie Pressesprecher Kai Richter gestern auf AZ-Nachfrage sagte, sei auch der Staatsschutz eingebunden, weil eine politisch motivierte Tat angenommen werden müsse. „Es wurden auch Hakenkreuze aufgesprüht“, so Richter. Damit ermittle die Polizei nicht nur wegen Sachbeschädigung, sondern auch wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. Auch der Schriftzug „FKU – Freie Kräfte Uelzen“, der unter anderem in der Mühlenstraße zu finden war, deute auf eine politische Tat hin. „Gruppen, die sich beispielsweise Freie Kräfte Celle oder Braunschweig nennen, sind dem rechten Lager zuzuordnen“, erläuterte Richter weiter. Die Polizei geht derzeit Hinweisen aus der Bevölkerung nach. In der Nacht zu Mittwoch seien, so Richter, drei Männer in der Mühlenstraße beobachtet worden, die sich auffallend verhalten hätten. Mögliche Zeugen für die Schmierereien suchen die Beamten noch. Hinweise können an die Polizei in Uelzen unter Telefon (0581) 93 00 gegeben werden.

Kommentare