21-Jähriger Autofahrer übersteht Unfall auf der L 270 bei Bollensen glimpflich

Überholt und überschlagen

+
Ein 21-jähriger Audifahrer hat sich beim Überholen auf der Landesstraße 270 gleich mehrfach überschlagen.

stk Bollensen. Ein 21-jähriger Autofahrer hat sich gestern auf der Landesstraße 270 auf Höhe von Bollensen mehrfach überschlagen.

Der junge Mann hatte nach Polizeiangaben auf der Strecke von Esterholz in Richtung Wieren mehrere Autos überholt. Vermutlich wegen überhöhter Geschwindigkeit – so jedenfalls die Aussage von Zeugen – geriet er gegen 17.45 Uhr beim Einscheren auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern.

„Der Fahrer hat richtig Glück gehabt“, meinte Polizeikommissar Thomas Glückhardt von der zuständigen Wache in Wrestedt. Der Audi rutschte zunächst nach links in den Graben, prallte dort gegen eine Feldauffahrt mit Betonrohr und hob ab. Zehn Meter weiter schlug das Fahrzeug mit dem Heck auf, wurde erneut hochgeschleudert, prallte dann mit der Fahrerseite gegen eine Birke und blieb schließlich auf der Straße auf dem Dach liegen.

Der Fahrer stieg nach Polizeiangaben eigenständig aus und klagte lediglich über Knieschmerzen. Sein 18 Jahre altes Unfallfahrzeug hat einen Totalschaden, den die Wrestedter Polizei auf 2500 bis 3000 Euro beziffert.

Kommentare