23 Jahre alter Serientäter aus Uelzen festgenommen

Überfall am hellichten Tag in Uelzen scheint aufgeklärt

+
Dieses Textilgeschäft in Uelzens Fußgängerzone wurde am 2. April 2016 überfallen, die Polizei hat nun einen dringend Tatverdächtigen.

mdk Uelzen. Er ist der Polizei scheinbar bestens bekannt: Gestern klickten bei einem 23-Jährigen aus Uelzen die Handschellen. In der Vergangenheit wurden ihm bereits mehrfach Straftaten zur Last gelegt. Der Mann gilt als dringend tatverdächtig, ein Textilgeschäft an der Bahnhofstraße überfallen zu haben. Und er hat offenbar noch mehr auf dem Kerbholz

Der dringend Tatverdächtige hatte bereits eine Haftstrafe abgesessen. Die Polizei griff am gestrigen Donnerstag zu, als der 23-Jährige gerade dabei war, einem 22-jährigen Uelzener gestohlene PC-Spiele zum Weiterverkauf zu übergeben.

Beim Überfall an der Bahnhofstraße soll er eine Angestellte mit einer Soft-Air-Pistole bedroht haben. Die Frau verschloss jedoch die Kasse und kündigte an, die Polizei zu rufen. Der Täter ergriff die Flucht.

Darüber hinaus gehen die Ermittler davon aus, dass der Uelzener in der Nacht zum 29. März und zum 13. Mai durch Einwerfen von Fensterscheiben mit einem Gullydeckel in einen Verkaufsshop an der Veerßer Straße sowie einem PC-Laden an der Hochgraefestraße einbrach und Elektroartikel im Wert von mehreren tausend Euro erbeutete.

Auch zwei Ladendiebstähle in ein Warengeschäft an der Fischerhofstraße am 20. und 25. Mai gehen nach Ermittlungen der Polizei auf das Konto des 23-Jährigen. Bei ihren Durchsuchungen stellten die Beamter verschiedenes Diebesgut aus den Einbrüchen und Diebstählen sowie Tatmittel und Kleidung sicher.

Gegen den 23-Jährigen wurde heute Haftbefehl erlassen, er sitzt jetzt im Gefängnis. Die weiteren Ermittlungen zu den Taten und möglichen Mittätern dauern an.

Kommentare