Breaking Dawn – Teil 2 lockt nicht nur junge Vampirfans in die Kinos / Buch „Seelen" wird verfilmt

Sturm auf das Central-Theater

+

Uelzen. Die Kinokassen klingeln wieder. Denn seit der Deutschen Filmpremiere von Breaking Dawn – Teil 2 am vergangenen Donnerstag zieht es Uelzener Vampirfans auch in diesem Herbst wieder in Massen vor die Leinwände.

Nicht nur Jugendliche, nein, Kinogäste aller Altersgruppen und Geschlechter sind gespannt auf den jüngsten Sprössling der Vampirfamilie Cullen. „Renesmee“ nennt sich die gemeinsame Tochter von Robert Pattinson und Kirsten Stewart alias Bella und Edward. Als Kind eines Vampirs und einer Sterblichen schwebt sie jedoch in großer Gefahr: Die Volturi rücken an und drohen, das junge Familienglück zu zerstören. Es kommt zu einer scheinbar aussichtslosen Auseinandersetzung zwischen den „Vegetariern“, also den Cullens, und der adeligen Vampirfamilie aus Italien. Doch niemand hat mit Bellas außergewöhnlichen Kräften gerechnet, mit denen sie seit ihrer Verwandlung zur Unsterblichen beschenkt ist. Was es damit auf sich hat und ob es den Cullens gelingt, ihr jüngstes Familienmitglied zu retten, das wollten seit dem Kinostart am 22. November bereits mehr als 2000 Uelzener erfahren.

Der Erfolg sei vergleichbar mit Klassikern wie Harry Potter, Star Wars und Ice Age, freut sich Kinomitarbeiterin Alena Wulf. Wie schon die letzten vier Teile, sei auch das Finale der Twilight-Saga „super angelaufen“.

Top oder Flop? Die AZ hat nachgefragt.

Twilight-Finale: Top oder Flop?

Aufgrund der großen Nachfrage habe man sogar das „Double-Feature“ wiederholt zeigen müssen. Alena Wulf vermutet „die Geschichte an sich“, besonders die Love-Story hinter dem Erfolg. Zudem lockten die Bücher zahlreiche Zuschauer in die Kinosessel, spekuliert die Mitarbeiterin des Uelzener Central-Theaters weiter. Und die können sich jetzt auf noch eine weitere Überraschung freuen: Der Bestseller „Seelen“, im englischen Original „The Host“, von derselben Erfolgs-Autorin Stephenie Meyer, wird verfilmt und soll bereits im Frühjahr 2013 in den Deutschen Kinos anlaufen. Das Buch ist 2008 erschienen und handelt von der jungen Melanie Stryder, einer der letzten Menschen, im Kampf gegen eine Alieninvasion. Auf der Suche nach weiteren Überlebenden wird auch Melanies Körper eine „Seele“ namens Wanderer implantiert und es beginnt ein unerbittlicher Kampf zwischen Seele und Wirtin. In den Hauptrollen werden Stars wie Saoirse Ronan („In meinem Himmel“) als Melanie Stryder und Max Irons („Red Riding Hood – Unter dem Wolfsmond“) alias Jared zu sehen sein. Und auch eine Deusche, nämlich Diane Kruger, ist mit von der Partie.

Fantasyfreunde müssen nach dem Ende der „Bis(s)“-Reihe also nicht verzagen.

Kommentare