Heftige Debatte über Regina Rheinwalds Turnier-Kritik

Tierquäler im Sattel?

+
Schmerzvolle Geste auf einem norddeutschen Turnierplatz: Regina Reinwald beklagt Tierquälerei durch Reiter.

stk Soderstorf/Uelzen. Über die Praktiken im Umgang mit Pferden auf den Turnierplätzen in Norddeutschland ist eine heftige Debatte entbrannt.

Angestoßen hat sie die Pferde-Verhaltenstherapeutin Regina Rheinwald aus Soderstorf im Landkreis Lüneburg, die ein Buch über das „System Gewalt gegen das Pferd“ veröffentlicht hat. Sporen, Schlaufzügel und Hebeltrensen brandmarkt sie als tierquälerische Hilfsmittel, um den Willen des Pferdes zu brechen. 

 „Die Richter gucken weg“, beklagt die 58-Jährige. Die Reiterliche Vereinigung (FN) hat eine Umfrage zum Thema gestartet. Michael Schenk, Vorsitzender des Kreisreiterverbands Uelzen, spricht von einzelnen schwarzen Schafen. 

Der komplette Artikel steht heute in der gedruckten sowie auch in der digitalen Ausgabe.

Kommentare