Tatort Lüneburger Kreidebergsee: Uelzener muss sich vor dem Landgericht verantworten

23-Jähriger der Vergewaltigung angeklagt

+
Symbolfoto

dib Uelzen/Lüneburg. Einem 23-jährigen Mann aus dem Raum Uelzen wird vorgeworfen, im vergangenen Sommer ein 15 Jahres altes Mädchen aus Lüneburg vergewaltigt zu haben. Ab nächstem Montag muss er sich deshalb vor dem Landgericht Lüneburg verantworten.

Die Staatsanwaltschaft wirft ihm vor, am Morgen des 1. August das Mädchen dazu überredet zu haben, mit ihm im Kreidebergsee in Lüneburg schwimmen zu gehen. Während des Badens habe er versucht, sich der Minderjährigen anzunähern. Als die Jugendliche flüchtete, soll der 23-Jährige sie ans Ufer des Sees gezerrt und dort vergewaltigt haben.

Der Prozess wird am Montag vor der 1. großen Jugendkammer des Landgerichts starten. Es sind bereits vier weitere Termine für die Hauptverhandlung bis in den Februar hinein anberaumt.

Mehr zum Thema

Kommentare