Räuber erbeutet gestern Früh wenige hundert Euro

Tankstelle überfallen

Die Polizei weiß bislang nicht, in welche Richtung der Räuber vom Gelände der Aral-Tankstelle flüchtete. Foto: Wendlandt

tm Uelzen. Auf der Straße hatte der Berufsverkehr längst eingesetzt, doch das störte den Räuber offenbar nicht: Ein maskierter Mann hat gestern Früh in der Aral-Tankstelle an der Veerßer Straße wenige hundert Euro erbeutet.

Nach Polizeiangaben hatte der maskierte Mann die Tankstelle um 6.25 Uhr betreten. Mit vorgehaltenem Messer forderte er vom 47-jährigen Kassierer die Herausgabe von Bargeld. Der Täter flüchtete anschließend in eine unbekannte Richtung. Der Kassierer und die 26 Jahre alte Verkäuferin, die sich ebenfalls im Verkaufsraum befand, blieben unverletzt.

Zum Zeitpunkt des Überfalls hielten sich zwei Frauen im Bereich des benachbarten Imbisses aus. Die Polizei sucht sie als Zeugen und hofft außerdem auf weitere Hinweise durch Autofahrer oder Passanten. Der Täter ist etwa 1,85 Meter groß und sehr schlank. Eine Beschreibung der Bekleidung gibt es nicht. Hinweise an die Polizei Uelzen unter der Rufnummer (0581) 9300.

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion