Zeugen überwältigen Verdächtigen nachts in Bienenbüttel / Pole übernachtet in „Love-Mobil“ an der B 4

Supermarkt-Einbrecher (21) gefasst

Bienenbüttel. Sie hatten die Nase voll von Einbrechern und deshalb Vorsorgemaßnahmen getroffen: Mitarbeiter des Penny-Marktes an der Bienenbütteler Poststraße haben in der Nacht zu Mittwoch mit weiteren Zeugen einen 21-Jährigen auf frischer Tat geschnappt.

Seinem Mittäter gelang die Flucht. Der einschlägig vorbestrafte junge Mann hatte kurz nach Mitternacht die Eingangstür des Supermarktes aufgebrochen und diverse Lebensmittel und Alkoholika in Taschen verstaut. Als der 21-Jährige überrascht wurde, leistete er heftige Gegenwehr, konnte aber überwältigt werden. Die Zeugen übergaben ihn dann wenig später der Polizei. Der Verdächtige räumte auch einen Einbruch in den selben Markt in der Vorwoche sowie in einen Einkaufsmarkt an der Medinger Straße in Bad Bevensen in der Nacht zum 15. März ein. Die Ermittlungen der Polizei wegen des Mittäters dauern an.

Weitere Polizeimeldungen

Uelzen. Wegen räuberischen Diebstahls ermittelt die Polizei nach einem Vorfall in der Nacht zu Dienstag im Bereich der Bahnunterführung Bohldamm. Ein 16-Jähriger war gegen 4 Uhr morgens mit einem ein Jahr älteren Bekannten unterwegs, als beide von einem Unbekannten in ausländischer Sprache angesprochen wurden. Der 16-Jährige gab dem Fremden zwecks Übersetzungshilfe sein Handy. Dieser nahm es an sich, drohte mit einer vollen Bierflasche und flüchtete in Richtung Sternviertel. Hinweise an die Polizei.

Breitenhees. Ein Hausfriedensbruch der „anderen“ Art wird von der Bundesstraße 4 gemeldet: Ein polnischer Staatsbürger suchte auf der Fahrt in seine Heimat ein Nachtquartier, entdeckte bei Breitenhees ein leer stehendes „Love-Mobil“, brach dieses auf und legte sich dort schlafen. Am nächsten Morgen weckten die Eigentümer den 22-Jährigen und alarmierten die Polizei. Aus dem Wohnwagen hatte der ungebetene Gast offenbar nichts entwendet, allerdings führte er ein gestohlenes Fahrrad bei sich, das die Beamten ihm abnahmen.

Bienenbüttel. In den Kindergarten an der Uelzener Straße brachen unbekannte Täter in der Nacht zu Mittwoch ein, indem sie eine Tür gewaltsam öffneten. Die Beute beträgt nur wenige Euro, der angerichtete Schaden ist nach Einschätzung der Polizei deutlich höher.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Kommentare