Im Landkreis Uelzen richtet „Ulli“ aber keine schweren Schäden an

Sturmnacht: Bäume stürzen um

Einsatz für die Freiwillige Feuerwehr Stederdorf: Am alten Pfarrhaus war in der Nacht zu Mittwoch kurz nach 23 Uhr ein Baum auf die Straße gestürzt. Foto: Fiedler

tm Uelzen. Sturmtief „Ulli“ hat den Feuerwehren im Landkreis Uelzen in der Nacht zu Mittwoch zahlreiche Einsätze beschert. Menschen kamen nicht zu Schaden – vielerorts stürzten aber Bäume auf Nebenstraßen.

Betroffen war nach Angaben der Einsatzleitstelle ab etwa 23 Uhr das gesamte Kreisgebiet – sechs Straßen waren zeitweilig gesperrt.

Kommentare