Jahrhundertsturm in Uelzen (1972)

1 von 9
Beim Sparziergang schaut sich diese Familie den zerstörten Wald an.
2 von 9
Die Aufräumarbeiten haben lange angedauert.
3 von 9
Dieses Haus wurde stark beschädigt.
4 von 9
Ein Rundgang durch den Wald zeigt das Ausmaß des Sturmes.
5 von 9
Hier standen einmal Bäume.
6 von 9
Nur mühsam konnten die großen Stämme bewegt werden.
7 von 9
"Wie ein großes Mikado" Die Stämme der beschädigten Bäume wurden auf solchen Bergen gelagert.
8 von 9
Dieser Baum wurde damals fast entwurzelt.
9 von 9

Auch 40 Jahre nach "Quimburga" kann man noch einige Spuren des großen Orkans finden. Wir blicken mit diesen Fotos auf die verheerenden Schäden von damals zurück.

Kommentare