CDU und SPD fordern weitere Änderungen im aktuellen Briefbogen / Beratung in den Fraktionen

Streit um Elternbefragung

+
Eltern aus Holdenstedt sorgen sich noch immer die Schließung ihrer Grundschule Holdenstedt. Im Fragebogen zur Ganztagsgrundschule wurde auf eine mögliche Schulschließung zum Ausgleich für die Einrichtung eines Ganztagsangebots anderenorts kein Bezug genommen, kritisierten Eltern. Die Stadt erklärte, sie wolle den Wunsch nach Ganztagsplätzen unabhängig davon erfragen.

Uelzen. Die Stadt Uelzen kann den Zeitplan zur Befragung von Eltern nach ihren Wünschen zu Ganztagsgrundschulen nicht mehr einhalten.

In der Schulausschusssitzung am Donnerstagabend erklärten Ratsleute, Schulleiter und Elternvertreter den aktuellen Entwurf eines Fragebogens für missverständlich und zum Teil wenig zielführend. Die Politiker beschlossen, noch einmal in ihren Fraktionen und Gruppen über das Thema zu beraten, bevor sie in einer nächsten Schulausschusssitzung eine Empfehlung aussprechen wollen.

Ratsherr Jörg Kramer (SPD) stellte die Elternbefragung komplett in Frage, nachdem während der Sommerferien schon Änderungsvorschläge von der Politik in den Fragebogen eingearbeitet worden waren. [...]

Von Diane Baatani

Der komplette Artikel steht heute in der gedruckten sowie auch in der digitalen Ausgabe.

Kommentare