Das neue „KulturSpezial“ macht Lust auf Ausstellungen und Varieté, Festivals und Konzerte

Streifzug durch den Großstadt-Sommer

Die Ein- und Auslaufparade zum Hamburger Hafengeburtstag ist nur eine der Attraktionen in diesem Sommer. Foto: Veranstalter

ib Uelzen. Ein bunter Strauß Kulturelles, ein Streifzug durch den kulturellen Großstadt-Sommer – das ist die aktuelle Ausgabe des Magazins „KulturSpezial“, das dieser Ausgabe der Allgemeinen Zeitung heute beiliegt.

In diesem Jahr liegt der Fokus vor allem auf der Hansestadt an der Elbe: Hamburg. Denn das Jazzfest dort hat einen gigantischen Zulauf, ebenso wie der alljährliche Hafengeburtstag oder die vielen Feste in den Stadtteilen der Metropole.

Doch auch die niedersächsische Landeshauptstadt hat kulturell viel zu bieten. So stellt der kanadische Künstler Brian Jungen beim Kunstverein Hannover außergewöhnliche Objekte aus, zum Beispiel Totempfähle aus Golftaschen oder kunstvoll drapierte Lederhandschuhe. Die KunstFestSpiele Herrenhausen locken genauso nach Hannover wie das legendäre Varieté GOP im Georgspalast oder das Sprengel Museum – aktuell mit einer ganz eigenen, intimen Retrospektive: „Boris Mikhailov, Die Bücher 1968-2012“.

Nicht zu vergessen das BootBooHook-Festival im Hannoveraner Kronsbergpark, bei dem im Juli tausende Musikbegeisterte drei Tage und Nächte lang die rockige Popmusik zelebrieren. Man könnte auch von ein bisschen Woodstock in Hannover sprechen. Und wer es humorvoll liebt, der sollte die Ausstellung im Karikatur-Museum im Georgengarten besuchen. Hier finden sich Werke von Wilhelm Busch, Loriot, Marunde oder auch Haderer und Daumier.

In Uelzen – besser gesagt in den Zügen des Uelzener Eisenbahnunternehmens Metronom – macht derweil das Projekt „Kunst-Schiene“ von sich reden. Denn die Tische in den Bahnwagen wurden von Künstlern kreativ bearbeitet, und auch ein Poetryslam-Spektakel veranstalten die Macher der „Kunst-Schiene“.

Eine außergewöhnliche Sammlung zeigt das Ehepaar Helga und Heinz Dodenhof in Worpswede, die Galerie Halbach in Celle zeigt eine Vielzahl von Grafiken, die der Verhüllungskünstler Christo und seine Frau für ihre Projekte erstellt hatten, und im Photomuseum in Braunschweig wird jungen Künstlern mit der Gruppenausstellung „Europe / South East. Recorded Memories“ eine Plattform geboten.

Die Bremer Kunsthalle widmet sich in diesem Jahr der französischen Plakatkunst: Arbeiten von Henri Matisse, Marc Chagall und Pablo Picasso sind hier neben vielen anderen zu sehen. Und weil Bremen auch Kaffee-Stadt ist, gibt es im Hafenmuseum Speicher XI eine Ausstellung, die den Weg von der Kaffeebohne zum Kultgetränk veranschaulicht.

Das Deutsche Auswandererhaus in Bremerhaven entführt in die 300-jährige Geschichte deutscher Aus- und Einwanderer, Lüneburg gibt sich ganz malerisch, und dann ist da eben: Hamburg. Die Perle an der Elbe, in der die Hafenschlepper zum Hafengeburtstag Walzer auf dem Wasser tanzen, in der die Kirchen eine ganze Nacht lang zum Besuch einladen und wo der Schlagermove ebenso Kult ist wie es die Harley-Days sind.

Im Altonaer Museum finden sich vor allem Ausstellungen, in denen es um Wasser, Schiffe und Meer geht, während im Auktionshaus Hauswedel & Nolte, im vornehmen Stadtteil Pöseldorf gelegen, kostbare Bilder unter den Hammer kommen. Die so charakteristischen Skulpturen von Giacometti sind derzeit in der Hamburger Kunsthalle zu bestaunen, in den Hamburger Deichtorhallen geht es um Alltägliches, das von Künstler Hans-Peter Feldmann verfremdet wurde, und auf der Reeperbahn wird – natürlich – kräftig gefeiert: das Reeperbahn Festival im September, und das nun schon zum achten Mal. Die Internationale Gartenschau in Hamburg-Wilhelmsburg wird in diesem Jahr neben vielen weiteren Veranstaltungen ein Besuchermagnet sein. Hier, auf der Halbinsel, die in der Elbe liegt, wird Mitte August das Dockville Festival veranstaltet.

Fest steht also spätestens nach der Lektüre des aktuellen „KulturSpezial“, dass es kulturell in der Region zwischen Bremen, Hannover und Hamburg hoch her geht. Und wer ganz aufmerksam gelesen hat und eine Frage richtig beantwortet, kann sogar noch Eintrittskarten zu den verschiedensten Events gewinnen.

Kommentare