Autofahrer zahlen jetzt zehn Cent mehr pro Stunde

Fix: Stadtrat hebt die Parkgebühren an

+
Parken kostet in der Stadt Uelzen künftig mehr.

js Uelzen. Parken wird teurer: Das beschloss der Uelzener Stadtrat in seiner Sitzung am vergangenen Montag. Ohne Diskussion und mit zwei Gegenstimmen wurde die Änderung der Gebührensatzung fürs Parken durchgewinkt.

Danach kostet die Stunde an den Stellplätzen mit Parkautomaten 1,30 Euro statt wie bisher 1,20 Euro. Die Stadt rechnet mit Mehreinnahmen von 75 000 Euro jährlich. Dabei legt sie eine gleichbleibende Nutzung der Park- beziehungsweise Stellplätze im Stadtgebiet zugrunde.

Grund für die Anhebung: Der städtische Haushalt wies ein Minus von mehr als drei Millionen Euro auf. Von der Landesregierung in Hannover bekam Uelzen die Auflage, mindestens 400 000 Euro einzusparen. Bei der Verabschiedung des Etats für 2016 hatte der Rat bereits die Grund- und Gewerbesteuer angehoben. Auch ist im alten Jahr beschlossen worden, die Mittel für Unterhaltung der städtischen Immobilien zu kürzen. Zudem soll das Gratisparken auf dem Hammersteinplatz bald Geschichte sein.

Kommentare