Neuer Asphalt auf B 71: Arbeiten beginnen am 28. Juli / Maßnahme dauert bis Mitte August

Sperrung ab Suhlendorfer Kreuz

+
Wird ab Montag voll gesperrt: Die Fahrbahndecke vom Suhlendorfer Kreuz bis Kreyenhagen wird erneuert. Der Verkehr wird deshalb über Rosche umgeleitet. Die Einwohner können ihren Ort von Uelzen aus erreichen, es werden allerdings Ampeln aufgestellt.

Suhlendorf. Schon im Moment fahren ein paar Fahrzeuge mehr als gewohnt durch Rosche. Ursache dafür: die Sanierung der Bundesstraße 191 zwischen Hohenzethen und Sellien, die bis Ende September dauern wird. Ab Montag, 28.

Juli, werden es noch mehr: Auf der Bundesstraße 71 ist zwischen dem Suhlendorfer Kreuz und der Kreisstraße 23 nach Clenze mit Behinderungen zu rechnen. Grund hierfür sind Bauarbeiten an der Fahrbahn. Dies teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Lüneburg mit.

„Der schlechte Fahrbahnzustand macht es erforderlich, dass der vorhandene Asphalt abgefräst und durch eine neue Asphaltschicht ersetzt wird“, schildert Gesa Schütte, Leiterin des Fachbereichs Bau. In einem ersten Bauabschnitt werden die Arbeiten unter Vollsperrung der B 71 durchgeführt, wobei die Növenthiener über die Gemeindestraße nach Nestau (K 16) zu erreichen sind.

Der Verkehr aus Richtung Uelzen beziehungsweise Suhlendorf wird über die L 265 nach Rosche und weiter über die B 493 bis zum Kreisverkehr Waddeweitz, weiter über die K 18 nach Clenze und dann über die L 261 zur B 71 nach Spithal umgeleitet. „Die Suhlendorfer können ohne große Probleme von Uelzen in ihren Ort gelangen“, sagt Gesa Schütte.

Der Verkehr aus Bergen nach Uelzen wird in entgegengesetzter Richtung umgeleitet. Im zweiten Bauabschnitt wird das Teilstück vor der Kreuzung B 71 mit der L 265 der Bundesstraße erneuert, wobei Suhlendorf dann von der B 71 nicht mehr zu erreichen ist, sondern über Groß Ellenberg angefahren werden kann. Die Bauarbeiten dauern voraussichtlich bis Mitte August an. Witterungsbedingte Verzögerungen sind möglich.

Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Lüneburg bittet alle Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis.

Die Baukosten betragen rund 1,3 Millionen Euro.

Die Roscher erwarten in diesem Jahr noch mehr Umleitungsverkehr: Über Rosche wird ebenfalls umgeleitet, wenn im Nachbarlandkreis die Ortsdurchfahrt von Dannenberg erneuert und vollgesperrt wird – so geplant zwischen Juli und September.

Und auch die Fahrbahninstandsetzung an der L 261 zwischen Kassau und Clenze wird sich wohl oder übel in Rosche bemerkbar machen: Auch hier wird über die Bundesstraße 493 umgeleitet.

Von Jörn Nolting

Kommentare