Das Medienhaus C. Beckers öffnet am kommenden Sonnabend, 8. September, wieder seine Tore

Spaß und Show beim AZ-Sommerfest

+
Ein attraktives und abwechslungsreiches Programm steht an.

abc Uelzen. Es ist einer der Publikumsmagneten in und um Uelzen – das AZ-Sommerfest. Regelmäßig tummeln sich mehrere tausend Besucher auf dem Areal an der Groß Liederner Straße.

Am kommenden Sonnabend, 8. September, öffnet das Medienhaus C. Beckers in der Zeit von 14 bis 23 Uhr wieder seine Tore. Gemeinsam mit der Volksbank Uelzen-Salzwedel präsentiert die AZ ein ebenso attraktives wie abwechslungsreiches Programm. Motto: Unterhaltung und Show auf dem AZ-Gelände.

Zahlreiche Hörproben finden Sie hier 

Erstmals werden in diesem Jahr auch Nachwuchsbands die Möglichkeit bekommen, vor einer großen Besucherzahl ihr Repertoire und ihr Können zu zeigen. Zwölf Bewerber hatten sich im Vorfeld gemeldet, um beim AZ-Sommerfest aufzutreten. Eine Jury, bestehend aus Uli Gustävel (Jabelmannhalle) und Nico Neumann (Volksbank Uelzen-Salzwedel), hat fünf Musiktalente ausgewählt. Den Auftakt bilden von 14.15 bis 14.35 Uhr die Lessingers (männliche Schüler-A-capella-Band). Es folgt um 14.35 Uhr Road Commotions (Akustik-Trio, zwei Gitarren und Cajon). Von 16 bis 16.20 Uhr gehört die Bühne Sinan Öztürk (Singer/Songwriter). Anschließend präsentiert sich Samless (experimentieller, elektronischer Rock). Zum Abschluss von 17 bis 17.30 Uhr rockt Jambulance (Jazz & Funk-Quartett) die Bühne. Die Links zu Hörproben gibt’s unter diesem Artikel auf az-online.de.

Doch nicht nur Nachwuchsbands gestalten das Musikprogramm, auch echte „Profis“ werden für mächtig Stimmung sorgen. So wird Marina Koller von 18 Uhr an das Publikum ordentlich anheizen. Ab 19.30 Uhr heißt es dann „Party-Time“, wenn die Meiselgeier den fetzig-rockigen Abend einleiten. Und, nicht zu vergessen: Das „Udo-Lindenberg-Double“ Torsten Muck begeistert immer wieder die Musikfans und wird auch beim AZ-Sommerfest seine Anhänger finden.

Neben der großen Showbühne reiht sich ebenfalls ein Programmpunkt an den anderen, auf dem gesamten Gelände der AZ geht es richtig rund. Ob Luftballonwettbewerb, Hüpfburg, Porträtzeichnerin Monika Jordan, Kinderkarussell sowie jede Menge Gelegenheiten zum Essen und Trinken – beim AZ-Sommerfest kommen kleine und große Gäste aus nah und fern auf ihre Kosten.

Besonders beliebt dürfte wieder die Führung durch das Medienhaus sein. Von 15 bis 17 Uhr können alle interessierten Besucher einmal hinter die Kulissen eines modernen Verlages schauen. Einblicke in die Techniken und Arbeitsweisen von Redaktion, Druckerei und Vertrieb stoßen traditionell auf großes Interesse. Also, am Sonnabend auf zur AZ. Spaß haben, klönen und sich einfach unterhalten und informieren.

Mehr zum Thema

Kommentare