Schlag gegen die örtliche Drogenszene

Sichergestellt in Lüneburg: Zwei Kilo Marihuana sowie Kokain, Heroin und Tabletten

+
Unter anderem zwei Kilogramm Marihuana stellen die Ermittler sicher. (Symbolfoto)

mdk Lüneburg. Ein mobiles Einsatzkommando samt Spezialhunden durchsuchte bereits am Donnerstag zwei Wohnungen in Kaltenmoor in Lüneburg, wie die Polizei jetzt mitteilt. Sie wurden fündig. Die Drogenermittler sprechen von einem "Schlag gegen die örtliche Drogenszene".

Die Experten des Lüneburger Fachkommissariats Drogenkriminalität ermitteln aktuell gegen drei 20, 21 und 45 Jahre alte Lüneburger sowie eine 45 Jahre alte Lüneburgerin. Ihnen wird der unerlaubte Handel mit Betäubungsmitteln zur Last gelegt.

Zugriff in den Mittagsstunden

Nach intensiven Ermittlungen der letzten Monate, durchsuchten die Drogenermittler in den Mittagsstunden die zwei Wohnungen der betreffenden Personen im Stadtteil Kaltenmoor. Dabei konnten die mehr als 35 Einsatzkräfte die Verdächtigen vernehmen und mit zur Dienststelle nehmen. Parallel stellten die Beamten mehr als zwei Kilogramm Marihuana sowie kleinere Mengen Kokain, Heroin und Tabletten sicher. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Kommentare