Polizei stoppt Transporter bei Wellendorf / Feuer auf der Damentoilette in Psychiatrischer Klinik in Lüneburg

Schweinelaster vier Tonnen zu schwer

Wellendorf. Einen überladenen Viehtransporter kontrollierte die Polizei in Zusammenarbeit mit dem Landkreis Uelzen am Donnerstagmorgen gegen 10 Uhr auf der Bundesstraße 71 bei Wellendorf.

Dabei stellten die Beamten fest, dass der Transporter mit Anhänger beziehungsweise Auflieger mit mehr als 190 Schweinen um mehr als vier Tonnen überladen war. Die Beamten leiteten entsprechende Maßnahmen ein.

Ebstorf. Leichte Verletzungen erlitten zwei Jugendliche bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagnachmittag an der Bahnhofstraße in Ebstorf. Die 16-jährige Fahrerin eines Kleinkraftrads hatte zu spät bemerkt, dass ein Auto nach links auf einen Parkplatz abbiegen wollte. Die Moped-Fahrerin fuhr auf den Pkw auf und geriet anschließend in den Gegenverkehr, wo sie mit einem weiteren Wagen zusammenstieß. Die 16-Jährige und ihre 17-jährige Sozia erlitten leichte Verletzungen. Es entstand ein Sachschaden von gut 3800 Euro.

Lüneburg. Mitten in der Nacht wurde die Lüneburger Feuerwehr zu einem Feuer in der Psychiatrischen Klinik am Wienebütteler Weg gerufen. Gegen 0.30 Uhr war dort ein Brand in der Damentoilette ausgebrochen. Die Rauchentwicklung war erheblich, sodass mehr als 20 Personen aus dem Gebäude evakuiert wurden. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden beträgt 5000 Euro. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung.

Göhrde. Die Kontrolle über seinen Wagen verlor ein 77-jähriger Autofahrer Donnerstagmittag auf der Kreisstraße 8 bei Göhrde (Landkreis Lüchow-Dannenberg). Der Senior war gegen 11 Uhr in einer Linkskurve nach links von der Fahrbahn abgekommen und frontal gegen eine Eiche geprallt. Er erlitt leichte Verletzungen und wurde mit einem Rettungswagen ins Klinikum nach Dannenberg gebracht. Es entstand ein Sachschaden von gut 16 000 Euro.

Dannenberg. Ein Fiat Punto ist in der Nacht zu gestern gegen 0.40 Uhr auf einem Gemeinschaftsparkplatz an der Magdeburger Straße in Dannenberg in Flammen aufgegangen. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an, Hinweise erbittet die Polizei unter (0 58 61) 80 07 90.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare