Plündereien in Eddelstorf, Holdenstedt, Suhlendorf und Wieren

Langfinger bei Fußballspielen

+

Eddelstorf/Holdenstedt/Suhlendorf/Wieren. Der Jubel der Suhlendorfer und Wierener Fußball-Kreisligisten am Sonntagnachmittag wurde nach dem Abpfiff schnell getrübt: Unbekannte sind in die Umkleidekabinen eingedrungen und haben Bargeld aus Taschen und Hosen der Spieler gestohlen.

Die gleichen Vorfälle ereigneten sich auf den Plätzen in Holdenstedt und bei der Partie der vierten Kreisklasse in Eddelstorf.

„Unsere Kabine stand offen, aber leider haben wir die Wertsachen nicht eingesammelt“, bedauert TSV Suhlendorfs Trainer Mike Schneider. Die Kabine der Gäste vom TuS Bodenteich hingegen war verschlossen und so blieben die Fußballer aus dem Südkreis verschont. Dass eine abgeschlossene Kabinentür die Täter nicht daran hindert, einzudringen, zeigt das Beispiel in Wieren: „Die Umkleidekabinen waren abgeschlossen“, beteuert Sportwart Gerald Bohn. Trotzdem drangen die unbekannten Täter in die Räume ein. „Sie haben Bargeld aus den Portmonees und Autoschlüssel geklaut“, schildert Bohn. Mit den Schlüsseln haben sie die Autos geöffnet und nach Geld durchsucht. „Die Schlüssel haben sie jeweils auf dem Fahrersitz liegen lassen“, weiß Bohn. Betroffen waren auch die Spieler der Gästemannschaft Union Bevensen.

Eine 6:0 Niederlage musste die dritte Mannschaft der Eddelstorfer einstecken – und dann auch noch das: Während die Mannschaft gegen die Zweite von Oetzen/Stöcken auf dem B-Platz spielte, drangen unbekannte Täter in die Kabinen ein. Auch in Eddelstorf das gleiche Schema.

Von Jörn Nolting

Mehr zu den erneuten Diebstählen lesen Sie am Dienstag in der AZ.

Kommentare