Schnelles Internet für 35 000 Haushalte: Surfen mit bis zu 100 Mbit

Unternehmen rüstet auf

+
Mit einem symbolischen Knopfdruck starteten Heinrich Buß von der WBG, Hans-Christian Kohrt von der gwk, Marlis Kämpfer von der Wirtschaftsförderung, Sascha Koch von Kabel Deutschland und Matthias Grohne von der gwk das Hochgeschwindigkeits-Internet.

Uelzen/Landkreis. Unabhängig von den Bemühungen des Landkreises Uelzen, flächendeckend in der Region eine Breitbandversorgung zu gewährleisten, hat nun das Unternehmen Kabel Deutschland in Sachen schnelles Internet aufgerüstet:

Ab sofort bietet die Firma Internetanschlüsse bis zu 100 Mbit/s im Download in Uelzen, Bad Bevensen, Ebstorf und Bad Bodenteich sowie in Unterlüß und Wittingen an. Bis zu 35 000 Haushalte in der Region Uelzen können davon profitieren, darunter auch alle Mieter der Wohnungsbaugenossenschaft Uelzen (WBG) und gwk. Bislang konnten Kunden von Kabel Deutschland mit bis zu 32 Mbit im Netz surfen. Wie Sascha Koch, Leiter des Vertriebs für Großkunden und Wohnungswirtschaft bei Kabel Deutschland, erklärte, seien für die höhere Leistung Verteilerpunkte technisch aufgerüstet worden.

Ein Ausbau des Netzes sei nicht erfolgt und sei in der Region auch nicht vorgesehen, weil dafür die Bedarfe vorhanden sein müssten. „Ein Neuaufbau eines Netzes ist immer mit hohen Kosten für die Tiefbauarbeiten verbunden“, sagte Koch. Für Marlis Kämpfer, Leiterin der Wirtschaftsförderung Uelzen aktiv, war die Aussage gestern beim symbolischen Startschuss im Treff am Kö in Uelzen Anlass, noch einmal auf die Bedeutung des geplanten Leerrohrnetzes für eine flächendeckende Versorgung mit schnellem Internet im Kreis hinzuweisen. Dass der Kreis tätig werde, sei einem klassischen Marktversagen geschuldet. In Regionen mit wenig Einwohnern rechne sich für Internetanbieter die Anbindung nicht. Mit bereits verlegten Leerrohren würden die Kosten für die Tiefbauarbeiten entfallen und somit ein Anreiz geschaffen, sich dennoch zu engagieren.

Den kompletten Artikel lesen Sie in der AZ und im E-Paper.

Kommentare