Schrittweise Ausstattung mit Glasfasertechnik

Schnelleres Internet für den Kreis Uelzen

Uelzen/Landkreis. Ab Mitte des kommenden Jahres werden bislang im Landkreis Uelzen mit geringen Internet-Bandbreiten ausgestattete Gebiete schrittweise mit Glasfasertechnik ausgestattet.

Zum Ende 2016 sollen dann Einwohner erster Dörfer bereits mit mindestens 30 Mbit durch die digitale Welten bewegen können. So sieht es der Fahrplan des Landkreises Uelzen zu einer flächendeckenden Versorgung mit schnellem Internet vor, der heute zusammen mit dem Betreiber des geplanten Glasfasernetzes vorgestellt wurde. Das in Salzstadt Lüneburg ansässige Unternehmen LüneCom wird für die schnellen Verbindungen sorgen.

Von Norman Reuter

Mehr zu diesem Thema lesen Sie am morgigen Freitag im E-Paper und in der Printausgabe der AZ.

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare