Auseinandersetzung eskaliert an Gudesstraße / Mann bedroht Passant mit Softair-Pistole

Schlägerei und Bedrohung in der Innenstadt

Uelzen. Ein Streit zweier Gäste eskalierte in der Nacht zu Sonnabend vor einem Lokal an der Gudesstraße in Uelzen.

Ein 28-jähriger Mann soll seinem 21-jährigen Kontrahenten mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben, sodass dessen Brille beschädigt wurde und sich das Opfer eine schwere Verletzung am rechten Auge zuzog. Das Opfer wurde ins Klinikum Uelzen gebracht.

Weitere Polizeimeldungen

Uelzen. Er wolle ihn fertig machen – mit diesen Worten bedrohte ein 28-jähriger alkoholisierter Mann am Sonnabend gegen 17.30 Uhr am Hammersteinplatz einen 34-jährigen Passanten. Gleichzeitig zielte der Mann mit einer geladenen Softair-Pistole auf sein Opfer. Alarmierte Polizeibeamten beschlagnahmten die Waffe; gegen den 28-Jährigen wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Der 34-Jährige blieb unverletzt.

Melzingen. Glück im Unglück für die Bewohner eines Wohnhauses an der Melzinger Hauptstraße: Kurz nach 3 Uhr am Sonntagmorgen hatte ein Autofahrer Flammen in einem angrenzenden Schuppen bemerkt und die Familie aus dem Bett geklingelt. Die alarmierte Feuerwehr konnte ein Niederbrennen des Schuppens und ein Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus verhindern. Nach etwa einer halben Stunde war das Feuer gelöscht.

Ebstorf. Spirituosen, alkoholfreie Getränke und Elektrogeräte stahlen Einbrecher in der Nacht zu Sonnabend aus dem Schützenhaus in Ebstorf. Sie hebelten die Holztür auf. Der Schaden beträgt rund 7000 Euro.

Ebstorf/Uelzen. Gleich zwei betrunkene Verkehrsteilnehmer zog die Polizei am Wochenende aus dem Verkehr. An der Hauptstraße in Ebstorf erwischten sie am Sonnabend gegen 18 Uhr einen 36-jährigen Fahrradfahrer, der 2,3 Promille hatte. Die Fahrt war für den Mann beendet, außerdem wurde ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet. Ein 29-jähriger Autofahrer wurde derweil bei einer Kontrolle Sonntagnacht im Bereich Im Winkel in Uelzen seinen Führerschein los – er hatte 1,14 Promille. Auch ihn erwartet ein Strafverfahren.

Natendorf. Ein 67-jähriger Fahrer eines Elektro-Fahrrads wurde am Donnerstag bei einem Unfall an der Kreisstraße 11 bei Natendorf schwer verletzt. Der Mann hatte dort gegen 16 Uhr eine entgegenkommende 13-jährige Fahrradfahrerin gestreift, weil er zu weit links gefahren war. In Folge der Berührung stürzte der 67-Jährige und wurde ins Krankenhaus gebracht.

Mehr zum Thema

Kommentare