Außerdem im Polizeibericht: Weitere Delikte im Kreisgebiet und ein Handy-Raub in Lüneburg

Sachbeschädigung und Diebstahl in Uelzen

Uelzen. Unbekannte beschädigten am Sonnabendvormittag zwischen 6 und zwölf Uhr einen Pkw, der auf dem Mitarbeiterparkplatz am Hundertwasser-Bahnhof abgestellt worden war. Die Frontscheibe wurde demoliert und außerdem ein Scheibenwischer abgerissen.

Die Polizei bittet Zeugen um Hinweise unter (0581) 93 02 15.

Himbergen. Aus dem Nordosten des Kreises meldet die Polizei Diebstähle, die anderen eine Warnung sein sollten. Und zwar wurden in der vergangenen Woche an zwei Tatorten diverse Gartenmöbel von den Grundstücken der Geschädigten entwendet.

Weitere Polizeimeldungen

Uelzen. Unter dem Einfluss von Psychopharmaka stand eine Frau, die die Polizei am Freitagvormittag gegen 11.15 Uhr kontrollierte. Bei der 48-Jährigen wurde eine Blutprobe durchgeführt, bei der sich der Medikamentengebrauch herausstellte. Die Polizei leitete ein Strafverfahren ein.

Bad Bodenteich. Einen Fall von Kennzeichenmissbrauch meldet die Polizei aus Bad Bodenteich: Ein 34-jähriger Mann nahm hier die Kennzeichen von seinem zugelassenen PKW ab und montierte sie an einem Gebrauchtwagen, welchen er gerade erworben hatte. Da er nun mit dem PKW nach Hause fuhr, beging er eine Straftat und ein Verfahren wurde eingeleitet.

Suderburg. In einem Fall von Verkehrsunfallflucht („Fahrerflucht“) sucht die Polizei Zeugen. Bei einem Verkehrsunfall in der Nacht zu Donnerstag kam es in Suderburg, Wehrbrink, zu Schäden. Ein unbekannter Fahrer kam mit seinem Fahrzeug von der Fahrbahn ab, stieß gegen eine Sitzbank auf dem Gehweg und zerstörte diese. Der Verursacher flüchtet, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Hinweise an die Polizei Suderburg unter (05826) 82 31.

Lüneburg. Nach einem Handy-Raub sucht die Polizei Lüneburg Zeugen. Die Tat ereignete sich am Freitagabend gegen 21.45 Uhr an der Lüneburger St. Johanniskirche. Gesucht werden zwei Männer, beide ungefähr 18 Jahre alt, schlank, kurze dunkle Haare, vermutlich türkisch oder arabischer Herkunft. Hinweise an die Polizei unter (04131) 83 06 22 15.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Kommentare