Pilz macht Eiche den Garaus

Rund 200 Jahre alter Baum wird heute in Westerweyhe gefällt

+
Nach gut 200 Jahren sind ihre Tage heute gezählt: Die mächtige Eiche an der Straße Altes Dorf/Ecke Sandberg soll heute Morgen gefällt werden.

Uelzen-Westerweyhe. Heute dürfte es für viele Menschen in Westerweyhe kein wirklich schöner Tag werden. Ab dem Morgen wird die gut 200 Jahre alte und mächtige Eiche an der Straße Altes Dorf/Ecke Sandberg gefällt.

Gegen 8 Uhr soll eine Fachfirma anrücken, um den Baum von oben herab zu zerlegen. Die Eiche sei durch einen holzzersetzenden Pilz geschädigt und werde zur Gefahr für die Verkehrsteilnehmer und die angrenzenden Gebäude, teilt die Stadtverwaltung mit. Der Pilz wurde an dem Baum bereits im Sommer 2005 festgestellt. „Seitdem prüfen Baumsachverständige Jahr für Jahr die Eiche und messen die Dicke des noch intakten Holzes. Diese sogenannten Bohrwiderstandsmessungen haben ergeben, dass der Anteil des gesunden Holzes jährlich deutlich abnimmt“, schreibt Stadtsprecherin Ute Krüger in einer Mitteilung. Diese massive Entwicklung zeige, dass die Eiche nicht mehr zu retten sei und nun eben gefällt werden müsse.

„Das ist schon ein Einschnitt in die Ortsgeschichte“ sagt Ortsbürgermeister Karl-Heinz Günther. Die mächtige Pflanze grenzt direkt an das ehemalige Gehöft Dreyer. Im Zuge der Sanierung der Straße Altes Dorf war zunächst eine Verschwenkung des Bürgersteigs um die Eiche geplant. „Das ist nun hinfällig“, sagt der Ortsbürgermeister.

Von Jens Schopp

Kommentare