Rekordbilanz beim Uelzener Frühjahrsputz

+
Auch Familie Czabala aus Uelzen machte am Sonnabend beim großen Frühjahrsputz in der Hansestadt mit. Sie sammelte den Müll unter anderem an der Böschung zur Niendorfer Straße.

bs Uelzen. Sie waren auf Grünflächen, Wegen, Straßen, Plätzen und sogar im Stadtgraben unterwegs und sammelten Müll: Insgesamt 1160 Bürger haben am Sonnabend beim großen Uelzener Frühjahrsputz mitgemacht. Das bedeutet eine neue Rekordbeteiligung.

Die Jugendgruppe des Technischen Hilfswerks gehörte ebenso zu den Müllsammlern wie Schulen und Kindertagesstätten, die Pfadfinder vom Stamm Hubertus aus Uelzen und die Bewohner vom Haus des Diakonischen Wohnheims Himmelsthür. Auch Eltern mit Kindern machten bei der alljährlichen Reinigungstour mit, darunter die siebenköpfige Familie Czabala. Auch diesmal trugen alle freiwilligen Helfer aus Uelzen und den Ortsteilen wieder viele hundert Plastiksäcke mit Müll zusammen.

Von Bernd Schossadowski

Alles zum Frühjahrsputz lesen Sie am Montag im E-Paper und in der Printausgabe der AZ.

Kommentare