Zuschüsse für Strecke Uelzen-Melzingen

Radweg wird erneuert

Der Fahrradweg zwischen Uelzen und Melzingen soll im Rahmen des Maßnahmenpakets des Landes Niedersachsen erneuert werden. Foto: Ph. Schulze

ib Uelzen. Rund 110 Millionen Euro sollen im kommenden Jahr in die Sanierung von Landesstraßen investiert werden. Verkehrsminister Jörg Bode (FDP) präsentierte die Maßnahmen, die unter dem Titel „Sanierungsoffensive Landesstraßen“ aufgelistet sind.

Auch der Landkreis Uelzen wird von diesem Paket profitieren: An der Landesstraße 250 soll zwischen Uelzen und Melzingen der Radweg erneuert werden.

Diese Maßnahme werde jetzt, wo Hannover grünes Licht gegeben habe, vorbereitet, informiert Annette Padberg, stellvertretende Leiterin der Landesstraßenbaubehörde in Lüneburg. „Wir werden jetzt die Ausschreibungsunterlagen erstellen“, sagt sie, und dann sollen noch in diesem Jahr die Aufträge für die Bauarbeiten vergeben werden. „Damit wir im kommenden Jahr dann frühzeitig beginnen können“, so Padberg.

Von den insgesamt rund 110 Millionen Euro stehen etwa 22 Millionen Euro für den Betriebsdienst und die Beseitigung kleinerer Schäden im Laufe des Jahres zur Verfügung, hieß es aus dem Verkehrsministerium.

50 Millionen Euro fließen in die Beseitigung von Schäden im etwa 8000 Kilometer umfassenden Netz der Landesstraßen, 5 Millionen Euro in die Grundsanierung von Radwegen und weitere 7 Millionen Euro in Um- und Ausbaumaßnahmen, wie zum Beispiel neue Ortsdurchfahrten oder Beseitigungen besonderer Gefahrenpunkte. 19 Millionen Euro gehen außerdem in die Erhaltung von Brückenbauwerken, 5 Millionen Euro in Fahrbahnmarkierungen oder Leitplanken sowie 1,5 Millionen Euro in die Unterstützung älterer kommunaler Bauvorhaben auf früheren Entlastungsstraßen.

Kommentare