Mit mobilem Kontrollfahrzeug mehrere Motorradfahrer erwischt / Einbrecher in der Woltersburger Mühle

Polizei stellt Raser bei Ebstorf

Uelzen. Mit dem sogenannten PPS-Geschwindigkeitsmesswagen hat die Polizei von Dienstagnachmittag bis zum Abend die Geschwindigkeit auf mehreren Hauptverkehrsstraßen überprüft.

Negativer Spitzenreiter war dabei ein 50-jähriger Motorradfahrer, der auf der L 250 zwischen Ebstorf und Uelzen mit Tempo 180 gemessen wurde. Ihn erwartet ein dreimonatiges Fahrverbot sowie ein hohes Bußgeld. Ein weiterer Motorradfahrer wurde mit 170km/h erwischt. , ein dritter mit Tempo 151. Zwei andere Kraftfahrer missachteten das Überholverbot hinter Ebstorf. Darüber hinaus waren zwei Lkw-Fahrer mit jeweils 87 km/h deutlich zu schnell.

Weitere Polizeimeldungen

Uelzen. In mehrere Gebäudeteile der Woltersburger Mühle brachen Unbekannte in der Nacht zu Dienstag ein. Im Innern knackten sie diverse Türen und Schränke, vermutlich auf der Suche nach Wertgegenständen – vergeblich. Der angerichtete Sachschaden ist jedoch erheblich.

Uelzen. Aus ungeklärter Ursache ist am Mittag ein Autofahrer auf der Bundesstraße 71 zwischen Uelzen und Hansen von der Fahrbahn abgekommen, gegen einen Leitpfosten und einen Baum geprallt. Der 20-jährige überstand die Kollisionen mit leichten Verletzungen.

Uelzen. Unter Alkohol- und Drogeneinfluss, dazu ohne Führerschein – diese fatale „Mischung“ kommt einen 27-jährigen Mopedfahrer teuer zu stehen, den die Polizei am späten Dienstagabend an der Straße „Zum See“ stoppte. Ein Test ergab einen Alkoholwert von 2,1 Promille.

Lüneburg. Erneut haben Anrufer versucht, von älteren Mitbürgern mit dem so genannten „Enkeltrick“ Bargeld zu ergaunern. Bei einer 86-Jährigen, die im Lüneburger Stadtgebiet wohnt, waren sie erfolgreich. Der Anrufer gab sich als Enkel der Seniorin aus, der dringend einen größeren Bargeldbetrag benötige. Aufgrund der Gesprächsführung gelang es dem Täter trotz anfänglichen Misstrauens des Opfers dieses vor dem Haus zur Übergabe eines größeren Geldbetrages zu bewegen. Abgeholt wurde das Geld von einer etwa 40 Jahre alten Frau, 1,55 Meter groß, dunkler Hauttyp und dunkle, schulterlange Haare. Hinweise an die Polizei.

Lüneburg. Gewerbsmäßige Zigarettendiebe fielen in einem Lüneburger Supermarkt auf. Zeugen hielten einen der drei Täter fest, im Wagen fand die Polizei mehrere Stangen sowie Betäubungsmittel.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Kommentare