Diverse Anzeigen nach Lasermessungen am Wochenende

Polizei nahm Raser ins Visier

+

ib Uelzen. Viele Kraftfahrer sind offensichtlich immer noch viel zu schnell unterwegs – das bestätigte sich am Wochenende erneut bei Geschwindigkeitsmessungen der Polizei: So wurden am Freitag bei einer einstündigen Geschwindigkeitskontrolle in der 70-km/h-Zone bei Velgen insgesamt sieben Verkehrsteilnehmer mit überhöhter Geschwindigkeit gemessen.

Die höchste gemessene Geschwindigkeitsüberschreitung lag an diesem Tag bei 34 Stundenkilometern.

Am Sonnabend stellte sich die Polizei dann eine Stunde mit ihrem Lasergerät in einer 70-km/h-Zone in Uelzen auf. Auch hier gab es diverse Verstöße: Insgesamt müssen nun sechs Verkehrsteilnehmer mit einer Anzeige rechnen, weil sie die erlaubte Geschwindigkeit deutlich überschritten. „Die höchste vorwerfbare Geschwindigkeit betrug an diesem Tag 101 Stundenkilometer“, resümieren die Beamten.

In der Nacht von Sonnabend auf Sonntag maßen die Ordnungshüter dann in Uelzens Innenstadt, wo 10 Stundenkilometer erlaubt sind, die gefahrene Geschwindigkeit von Fahrzeugen. In der eineinhalbstündigen Kontrollaktion wurden vier Fahrzeugführer gestoppt, die statt der vorgeschriebenen Geschwindigkeit mit 23 bis hin zu 27 Stundenkilometern schneller unterwegs waren als erlaubt. Die Fahrzeugführer erwartet nun eine Anzeige.

Kommentare