Außerdem: Betrunkene Moped-Fahrerin stürzt vor Einkaufsmarkt / Senior fällt bei Autofahrt in Ohnmacht

Polizei fasst Verdächtigen nach Raubüberfall

Uelzen. Eine 54-Jährige war am frühen Donnerstagabend nicht mehr in der Lage, ihr Moped zu steuern: An der Hauenriede stürzte die Frau gegen 18 Uhr in Höhe des Einkaufsmarkts, weil sie betrunken war. Zeugen hielten die Uelzenerin von einer Weiterfahrt ab.

Bei ihr wurde ein Alkoholwert von 1,38 Promille festgestellt.

Weitere Polizeimeldungen

Ebstorf. Zwei Pkws stießen am Donnerstagnachmittag An der Bahn in Ebstorf zusammen – eine Person wurde dabei leicht verletzt. Ein 71-jähriger Autofahrer war gegen 16.30 Uhr auf die Landstraße eingebogen und hatte dabei den von links kommenden Opel Corsa einer 23-Jährigen übersehen. Die Frau erlitt leichte Verletzungen.

Uelzen. Den Fahrer eines BMW stoppte die Polizei in der Nacht zu gestern an der Tile-Hagemann-Straße in Uelzen. Bei der Kontrolle des 38-Jährigen gegen 2.30 Uhr stellten die Beamten den Einfluss von Alkohol fest. Ein Test ergab einen Wert von 0,88 Promille. Den Mann erwartet ein Ordnungswidrigkeitenverfahren sowie ein Fahrverbot.

Bad Bevensen. Vermutlich wegen einer kurzen Ohnmacht verunglückte ein 71-jähriger Autofahrer am Donnerstagnachmittag an der Ludwig-Ehlers-Straße in Bad Bevensen. Der Senior war gegen 14.30 Uhr von einer Tankstelle nach links auf die Fahrbahn eingebogen, verlor die Besinnung und fuhr durch einen Zaun. Es entstand ein Sachschaden von 3000 Euro. Personen kamen nicht zu Schaden.

Lüneburg. Nach einem bewaffneten Raubüberfall auf ein Kreditinstitut Am Ochsenmarkt in Lüneburg hat die Polizei jetzt einen Verdächtigen gefasst. Ein zunächst unbekannter Mann hatte damals, wie berichtet, nach Geschäftsschluss eine Angestellte mit einem Messer bedroht. Ein weiterer Angestellter, der hinzu gekommen war, hatte dem Täter schließlich etwas Geld aus der eigenen Brieftasche angeboten, woraufhin dieser mit dem angebotenen Geld geflüchtet war. Ermittlungen in mehreren Brandsachen haben jetzt zu einem 20-jährigen Lüneburger geführt, der in Verdacht steht, unter anderem Auf der Höhe mehrere Müllcontainer in Brand gesteckt zu haben. Er soll auch für den Banküberfall verantwortlich sein. Der 20-Jährige schweigt zu den Tatvorwürfen.

Westergellersen. Eine 81-jährige Frau aus Westergellersen wäre beinahe auf den sogenannten Enkeltrick hereingefallen, doch als sie mehrere tausend Euro von ihrem Konto abholen wollte, fiel das der Filialleiterin ihrer Bank auf. Diese rief die Polizei. Die Beamten führten schließlich ein klärendes Gespräch sowohl mit der Seniorin als auch mit einer ihrer Angehörigen.

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare