Auf frischer Tat ertappt

Polizei erwischt Taschendiebe im Uelzener Bahnhof

+
Beim Einsteigen in den Zug haben die mutmaßlichen Täter zugegriffen. Allerdings klickten schon kurz danach die Handschellen.

Uelzen. Zivilfahnder der Bundespolizeiinspektion Bremen haben zwei Taschendiebe auf frischer Tat im Uelzener Hundertwasser-Bahnhof festgenommen.

Die beiden 17 und 24 Jahre alten Nordafrikaner hatten einem 73-jährigen Mann ein Etui aus der Jackentasche gezogen, als er in einen Metronom-Zug einsteigen wollte. Dabei blockierte der 17-Jährige den Durchgang, während sein Partner im entstehenden Gedränge zum Diebstahl ansetzte. Allerdings hatten die Bundespolizisten das Duo bereits observiert – sofort klickten die Handschellen. Dabei versuchte der 24-Jährige erfolglos, ein Handy wegzuwerfen. Das Mobiltelefon war am selben Tag einer 42-jährigen Frau in einem Geschäft in Lüneburg gestohlen worden. Wegen fehlender Haftgründe wurden die beiden Männer entlassen. Sie erhielten Strafanzeigen wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls.

Kommentare