Mehr Diebstähle in Stadt und Kreis: Behörde und Präventionsrat informieren über Sicherheitstechnik

Polizei bietet Langfingern die Stirn

+
Unbekannte erbeuteten Schmuck und Bargeld im Wert von rund 100.000 Euro in Jelmstorf.

ap Uelzen/Landkreis. Langfinger treiben im Landkreis Uelzen immer häufiger ihr Unwesen: Insgesamt 2013 Diebstähle verzeichnete die Kriminalpolizei nach eigenen Angaben im vergangenen Jahr – das waren 38 Taten mehr als noch im Vorjahr.

Besonders alarmierend: Auch ein Drittel mehr Wohnungseinbrüche wurden gezählt. 97 Mal drangen Diebe gewaltsam in fremde Domizile ein. Erst Anfang des Monats waren Unbekannte am helllichten Tag in ein Haus in Jelmstorf eingestiegen und hatten dort aus einem Tresor Schmuck und Bargeld im Wert von geschätzt rund 100 000 Euro erbeutet (AZ berichtete).

Jetzt reagieren Polizei und Präventionsrat Uelzen auf die steigenden Zahlen: Mit einer Informationsveranstaltung zum Thema „Sicheres Bauen und Wohnen“ will man Einbrechern die Stirn bieten. Wer selber gerade Baupläne schmiedet oder in der Branche tätig ist, erfährt am morgigen Mittwoch, 22. April, zwischen 16 und 19 Uhr im großen Saal des Rathauses Uelzen mehr über Einbruchsschutz, Möglichkeiten und aktuelle Standards der Sicherheitstechnik. [...]

Der komplette Artikel steht heute in der gedruckten sowie auch in der digitalen Ausgabe.

Kommentare