Von Partygästen gestoppter Autofahrer wird aggressiv / Außerdem: Schlägerei am Lüneburger Bahnhof

21-Jähriger fährt Frau über den Fuß

Altenebstorf. Wegen gefährlicher Körperverletzung und Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt die Polizei gegen den 21-jährigen Fahrer eines Opel, der bei einer Scheunenfete in Altenebstorf am Wochenende einer Frau über den Fuß gefahren ist.

Der junge Mann war am Sonntagmorgen gegen 4 Uhr mit seinem Auto in den abgesperrten Zufahrtsbereich in der Straße Im Winkel gefahren. Aufgrund der noch vielen Partygäste zu dieser Zeit war die Durchfahrt nicht möglich. Nach Wortgefechten mit Besuchern wurde der 21-Jährige aggressiv und wendete seinen Wagen. Noch bevor die Polizei eintraf, fuhr er einer 34-Jährigen über den Fuß und beschleunigte so stark, sodass zwei Frauen noch zur Seite springen mussten, um nicht vom Opel erfasst zu werden. In diesem Zusammenhang bittet die Polizei auch die beiden Frauen, sich bei der Polizei unter Telefon (05 82 2) 96 91 0 zu melden.

Lüneburg. Erst gerieten sich zwei Männer im Alter von 35 und 29 Jahren verbal in die Haare, dann flogen die Fäuste. In der Nacht zu Montag, gegen 3 Uhr, schlug der 35-Jährige den 29-Jährigen zunächst mehrfach mit der Faust. Dieser antwortete daraufhin mit einer „Ladung“ Reizgas. Wie die Polizei mitteilt, waren beide Männer stark alkoholisiert, was möglicherweise den Streit vorangetrieben habe. Herbeigerufene Polizeibeamten schlichteten und leiteten ein Strafverfahren ein.

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare