Höhere Gebühren wegen Zukunftsvertrag / Austausch älterer Automaten

Parken wird teurer

+

Uelzen. Das Parken in der Uelzener Innenstadt wird teurer: Ab morgen, 1. Februar, zahlen Autofahrer 1,20 Euro pro Stunde. Bisher lag die Gebühr bei 80 Cent pro Stunde. Eine Tageskarte in der P+R-Anlage ist künftig für vier statt drei Euro erhältlich.

Diese Erhöhung der Parkgebühren hatte der Uelzener Stadtrat auf seiner Sitzung im vergangenen Dezember beschlossen. Die Parkautomaten werden derzeit umgerüstet, sodass sie ab morgen auf die Gebührenänderung eingestellt sind.

Die neue Parkgebührenordnung ist eine Entscheidung, die zum Maßnahmenpaket für den Zukunftsvertrag mit dem Land Niedersachsen gehört. Mit der Erhöhung der Parkgebühren um 40 Cent pro Stunde kalkuliert die Stadt rund 240 000 Euro mehr im Jahr für das Parken an Parkscheinautomaten ein. Für die P+R-Anlage am Bahnhof rechnet sie mit zusätzlichen Einnahmen von rund 35 000 Euro jährlich. Die Wochenkarte in der Parkanlage kostet neu 13 Euro (vorher 10 Euro), die Monatskarte 27 Euro (vorher 20 Euro) und die Jahreskarte 200 Euro (vorher 150 Euro).

Unterdessen häufen sich bei der Stadtverwaltung Beschwerden über nicht funktionierende Parkautomaten, bestätigt Stadtsprecherin Ute Krüger auf AZ-Nachfrage.

Den kompletten Artikel lesen Sie in der gedruckten Ausgabe oder in unserem E-Paper.

Von Diane Baatani

Kommentare