Orkanböe erfasst Bus und entwurzelt zahlreiche Bäume

„Xaver“ wütete weiter

+
Ein Linienbus wurde gestern Morgen bei Rosche von einer Windböe erfasst und von der Straße geschoben.

Uelzen/Landkreis. Orkantief „Xaver“ hat sich gestern, am zweiten Tag seines Wirbelns über dem Landkreis Uelzen, nicht wirklich beruhigt: Zahlreiche Bäume kippten auf die Straßen und forderten schnelle Reaktion der Einsatzkräfte – vor allem im Bereich Bad Bevensen und Velgen.

Über Heitbrack zog nach Informationen der Bevenser Feuerwehr gar eine Windhose hinweg.

Die starken Sturmböen, die auch gestern noch den ganzen Tag lang anhielten, verursachten auch einen Unfall auf der Landesstraße 254 bei Rosche: Eine Böe erfasste dort auf eisglatter Straße einen Linienbus und drückte ihn von der Fahrbahn. Der 49-jährige Busfahrer war zu diesem Zeitpunkt allein im Bus unterwegs.

Sein Fahrzeug streifte zunächst einen Straßenbaum und prallte dann mit der rechten Fahrzeugfront gegen einen zweiten Baum, der durch den Aufprall komplett entwurzelt wurde. Der Busfahrer wurde verletzt, der Linienbus hat nur noch Schrottwert und musste geborgen werden. Mehr lesen.

Kommentare