Open R soll noch größer werden

Da stauen die Fantastischen Vier: Veranstalter Ulrich Gustävel will das Uelzen Open R noch attraktiver für die Stars machen.

ska Uelzen. Kaum sind mit den Fantastischen Vier und Ich+Ich die Stars für das Uelzen Open R am 14. August bestätigt, hat Veranstalter Ulrich Gustävel schon wieder neue Visionen für das Open R.

Und die sind groß: „Wir wollen eine feste Größe im deutschen Festival-Kalender werden“, sagt Gustävel. Nur so sei es möglich, auch große internationale Stars nach Uelzen zu locken. „Bis man sich diesen Status erarbeitet hat, dauert es allerdings ein paar Jahre“, räumt Gustävel ein. Ein wichtiger Schritt sei die Zusammenarbeit mit dem Festival in Eckernförde, bei dem die Open-R-Stars eine Woche später noch einmal auftreten. „So kann man den Stars gleich zwei Termine anbieten. Das Ziel ist es, dass die Festivals in Eckernförde und Uelzen dann auch als jeweils zweitägiges Festival stattfinden und die Bands, wie bei Rock am Ring und Rock im Park hin und her wechseln“, so der Veranstalter.

Doch zunächst steht das Festival 2010 an: „In der kommenden Woche finden die ersten Gespräche mit Vertretern der Stadt und der Einsatzkräfte statt, um die Parkplatzsituation und Verkehrsführung zu besprechen“, sagt Gustävel. Noch einmal betonte er, dass es in diesem Jahr keine Rabattaktionen vor dem Festival geben wird.

Um dennoch den Uelzener Musikfans zu günstigeren Tickets zu verhelfen, läuft noch bis Freitag die Ticketaktion von AZ, der Sparkasse Uelzen/Lüchow-Dannenberg und der Uelzener Ferienwelt. Für 45 Euro gibt es die Aktionstickets in der Geschäftsstelle der AZ, Groß Liederner Straße 45 in Uelzen, der Uelzener Ferienwelt an der Bahnhofstraße 10 und der Sparkasse Uelzen/Lüchow-Dannenberg in den Filialen an der Veerßer Straße 42 und der Bahnhofstraße 35.

Kommentare