Uelzener Schützengilde schlägt Bogen zur Hanse und wertet Amtskette des Bürgermeisters auf

Oktoberfest lockt jedes Jahr mehr Gäste

+
Typisch Oktoberfest: Wenn die „Musi“ spielt, hält es kaum noch einen auf der Bierzelt-Bank. Nahezu alle Besucherinnen erschienen im Dirndl.

hu Uelzen. Die Stadt feierte ihr Oktoberfest und die mittlerweile traditionelle Veranstaltung wird von Jahr zu Jahr immer beliebter.

Schon lange vor dem Fest waren im Vorverkauf kaum noch Karten zu bekommen, da konnte sich glücklich schätzen, wer rechtzeitig reserviert hatte. Start war in diesem Jahr bereits am Donnerstag, wo sich sechs Teams mit witzigen Namen wie „Wiesnknaller“oder „Here for Beer“ in typisch bayerischen Disziplinen maßen. Beim Wettkampf im Fingerhakeln oder Maßkrug-Stemmen kam Stimmung auf, die Gewinner konnten sich auf Preise für die nächste Party freuen. Leider hatte die sogenannte „1. Uelzener Hüttengaudi“ mit Anlaufschwierigkeiten zu kämpfen, die Teams blieben weitgehend unter sich, was dem Spaß aber keinen Abbruch tat.

Ein gänzlich anderes Bild bot sich den Besuchern am Freitag und Samstag, als die „Allgeier“ aus dem Allgäu mit ihrem teils volkstümlichen, teils klassischem Partymix das Festzelt zum Abheben brachten. Deren Frontmann Willi heizte das heiße Zelt nicht nur im Wortsinn auf, denn schon kurz nach dem Einlass gab es für viele kein Halten, beziehungsweise kein Sitzen mehr. Das Stehen auf den Bänken, ganz typisch für ein Oktoberfest verwunderte William Walkowiack, der mit Freundin Julia, natürlich im original bayerischen Outfit, eigens aus Berlin zum Uelzener Oktoberfest angereist war: „Unglaublich und auch ein wenig befremdlich für mich, dass hier um 20 Uhr schon alles auf den Bänken steht und das noch fast ohne Alkohol“. Ja, die frischgebackenen Hansestädter können bayerisch: Nahezu alle Gäste erschienen, dem Anlass entsprechend in Lederhose oder Dirndl.

Thomas Hannemann, Adjutant in der Uelzener Schützengilde, legte Bürgermeister Jürgen Markwardt die aufgewertete Kette um.

Apropos Hanse: Die Brücke zum parallel laufenden ersten Uelzener Hansefest wurde durch die Uelzener Schützen geschlagen: Die Amtskette, die die Uelzener Schützengilde dem damaligen Bürgermeister anlässlich der 700-Jahr Feier geschenkt und zur Jahrtausendwende mit einem Gegengewicht in Form des ältesten Stadtsiegels versehen hatte, wurde nochmals aufgewertet und vom Künstler mit dem erforderlichen Zusatz „Hanse“ versehen.

Oktoberfest in Uelzen: Der Freitagabend

"Pre-Opening is" beim Uelzener Oktoberfest 2016

Kommentare