Party-Paket am Wochenende

Oktoberfest, Kinderstadtwette und Hansefest: Uelzen feiert!

+
Hüttengaudi am Tag vor dem Oktoberfest: Das Zelt auf dem Herzogenplatz wurde erstmals schon am Donnerstag geöffnet. Biermaßstemmen, Fingerhakeln und vieles mehr lockte gestern Abend die Gäste an. Bis Sonntag ist Uelzen im Feier-Ausnahmezustand.

sk Uelzen. An diesem Wochenende kommt Uelzen aus dem Feiern nicht heraus: Seit gestern Abend läuft auf dem Herzogenplatz das Oktoberfest, heute findet am Rathaus die traditionelle Kinderstadtwette statt und am Sonnabend und Sonntag begeht Uelzen das erste Hansefest, um die Mitgliedschaft in dem Städtebund zu würdigen.

Mit Äpfeln gewannen die Kinder 2015 die Wette gegen den Bürgermeister – heute sollen 500 Schiffe das Rathaus unterqueren.

Tausende Gäste auf dem Oktoberfest, Hunderte Teilnehmer an der Kinderstadtwette und noch einmal Tausende Besucher, die die Stadt mit dem Hansefest anlocken möchte – Bürgermeister Jürgen Markwardt freut sich auf die bunte Mischung und sagt: „Uns steht ein tolles Wochenende bevor.“ Besonders gespannt sei er auf das erste Hansefest. Fest verankert im Uelzener Veranstaltungskalender ist das Oktoberfest, das in diesem Jahr erstmals bereits am gestrigen Donnerstagabend mit einer Hüttengaudi begann. Dabei traten sechs Teams zu lustigen Spielen an, darunter zu Biermaßstemmen und Fingerhakeln. Die mehr als 2000 Anmeldungen und Interessensbekundungen bei Facebook legen den Schluss nahe, dass das riesige Festzelt bis zum späten Samstagabend erneut sehr gut gefüllt sein wird.

Auch die Kinderstadtwette ist eine Institution. Zur Wette gegen Bürgermeister Markwardt traten im Vorjahr Hunderte Kinder an, um tonnenweise Äpfel aus dem Stadtgebiet anzuliefern. Heute um 15 Uhr heißt es am Rathaus „Top, die Wette gilt“. Markwardt wettet, dass es die Mädchen und Jungen aus Uelzen nicht schaffen, 500 kleine Boote in den Stadtgraben einzusetzen und unter dem Rathaus am Herzogenplatz hindurchschwimmen zu lassen. Die Kinder haben zwei Stunden Zeit. Die im Jugendzentrum Baxx vorgefertigten Boote können vor Ort bemalt werden oder eigene mitgebracht werden. Der Bürgermeister steigt persönlich ins Wasser, um die Schiffe zu zählen. Als Wetteinsatz gibt ein Sponsor 6000 Euro für neues Spielzeug in Grundschulen.

Spielen die Schiffchen der Wette schon auf Uelzens Hanse-Historie an, begibt sich die Stadt ab Samstagmorgen komplett auf Zeitreise. Der Schnellenmarkt verwandelt sich bis Sonntagnachmittag in einen Marktplatz des Mittelalters. Zahlreiche Angebote sollen die Geschichte der Hanse lebendig werden lassen. Die „Hansebahn“ bietet eine Kombination aus Transport und historischer Stadtführung zwischen Bahnhof, Oktoberfest und Schnellenmarkt.

"Pre-Opening is" beim Uelzener Oktoberfest 2016

Sonnabend, 17. September

• 11 Uhr: Fanfarensignale – der Markt öffnet

• 12 Uhr: Herbei zur Markteröffnung. Jubel für den Magistrat, Verlesung der Marktordnung und Grußworte der Hansestädte

• 13 Uhr: Filia Irata – Musik aus der alten Welt

• 14 Uhr: Allevanz und Schabernack – Tumalon gaukelt

• 15 Uhr: Nordseewellen und Ostseeschiffe – der Shanty-Chor Meißendorf

• 15.30 Uhr: Der Ausrufer ruft aus vollem Hals

• 16 Uhr: Nordseewellen und Ostseeschiffe – der Shanty-Chor Meißendorf

• 17 Uhr: Filia Irata – die Hitparade des Jahres 1500

• 17.45 Uhr: Sperrt auf die Horchlappen – Der Ausrufer kündet

• 18 Uhr: Verwegen Gaukelspiel mit Tumalon

• 19 Uhr: Das Tavernenspiel – Alle Künstler gemeinsam auf einer Bühne

• 20.40 Uhr: Ein Szene: Tuchhandel der Hanse – die Uelzener Nachtwächter

• 21 Uhr: Das Horn des Nachtwächters ertönt zum letzten Krug

Weitere Aktionen:

• 13.30, 15.30 und 18.30 Uhr: Das Mausroulette – verspielt Eure Taler und lasst die Mäuse rennen

• 14.30 Uhr: Herbei zum Bogenturnier – Möge der Beste siegen!

Sonntag, 18. September

• 11 Uhr: Fanfarensignale – herbei zum Hansefrühstück! Die Stände öffnen – das Fest beginnt Filia Irata eröffnet mit auserlesenen Musica nach Mess und Kirchgang

• 11.30 Uhr: Plattdeutsche Sketche auf der Bühne

• 12 Uhr: Zeremonielle Markteröffnung – Vorstellung der Hansestädte und Verprobung der Waren

• 12.30 Uhr: Es tagt der Sonnenmorgenstrahl – die „Rudel-Singer“ laden ein

• 13.30 Uhr: Filia Irata – hier dröhnen die Säcke und Trummen

14.30 Uhr: Tumalon und Filius – Zwei Gaukler geben alles

• 15.30 Uhr: Filia Irata – derbe Töne, zarte Klänge

• 16.30 Uhr: Das Tavernenspiel zum Abschluss des Hansemarktes

• 17.30 Uhr: Ein Szene: Tuchhandel der Hanse – die Uelzener Nachtwächter

• zum End: Ruf des Nachtwächters und End’ des Spektakels

Weitere Aktionen:

• 14 und 16 Uhr: Das Mausroulette – verspielt Eure Taler und lasst die Mäuse rennen

• 15 Uhr: Herbei zum Bogenturnier – Möge der Beste siegen!

Kommentare