Arbeitsmarkt im Mai: Die Zahl der Menschen ohne Job sinkt im Kreis weiter

Noch knapp 2000 Lehrstellen gesucht

+
Sebastian Zauß ist in der Ausbildung als Koch: Überall in der Region gibt es noch freie Lehrstellen.

Uelzen. Die Zahl der Arbeitslosen ist im Landkreis Uelzen im Mai weiter zurückgegangen: Zum Stichtag am Dienstag waren genau 2751 Personen ohne Job – das entspricht einer Quote von 6,0 (Vorjahresmonat: 6,2) Prozent. Besonders im Blickpunkt stehen derzeit die Azubis.

„Im Mai wirkten sich einerseits die saisonalen Einstellungen im Gaststättengewerbe sowie im Baugewerbe aus, andererseits wurde der Arbeitsmarkt von einer stabilen Wirtschaftslage getragen“, sagt Bernd Passier, Leiter der Arbeitsagentur Lüneburg/Uelzen.

Wegen der früh beginnenden Sommerferien rechnet Passier allerdings bereits kommenden Monat mit einem Anstieg der Arbeitslosenzahl. Ursachen dafür sind das Schuljahresende sowie der Abschluss von Ausbildungen.

In der Region waren im Mai 4568 freie Stellen gemeldet, rund zehn Prozent mehr als im April. Gesucht werden Arbeitskräfte vor allem bei den wirtschaftlichen Dienstleistungen, im Handel, im Bereich der Kfz-Reparatur sowie im Gesundheits- und Sozialwesen.

Seit Oktober wurden in der Region außerdem insgesamt 2739 Ausbildungsstellen gemeldet. Davon waren Ende Mai noch 1494 unbesetzt; gleichzeitig suchen noch 1904 Jugendliche eine Lehrstelle.

Kommentare