Suche nach Vermisster: Polizei weitet Fahndungsmaßnahmen aus

Nikola (14) in Dannenberg gesehen: Vermutlich auf dem Weg Richtung Polen

+
Nikola (14) könnte mit ihrem Fahrrad auf dem Weg Richtung Polen.

ds Lüneburg / Lüchow-Dannenberg. Nach der vermissten 14 Jahre alten Schülerin "Nikola" sucht die Polizei jetzt insbesondere auch im Raum Lüchow-Dannenberg/Mecklenburg-Vorpommern/Brandenberg. Dies ergaben erste Hinweise aus der Bevölkerung.

Das Mädchen hatte bei Abwesenheit der Familie vermutlich in den Nachmittagsstunden/frühen Abendstunden am Montag, 19. September, das Wohnhaus in Boitze (bei Dahlenburg) verlassen und war mit ihrem Fahrrad verschwunden. Die Mutter meldete in den frühen Morgenstunden ihre Tochter bei der Polizei als vermisst. Such- und Fahndungsmaßnahmen nach der Schülerin, die polnische Staatsbürgerin ist, nur gebrochen deutsch spricht und erst seit einigen Monaten in der Region lebt, verliefen am gestrigen Tage ohne Erfolg. Die Polizei setzte dazu auch Personenspürhunde wie auch einen Polizeihubschrauber ein.

Aufgrund der Öffentlichkeitsfahndung meldeten sich noch gestern Abend Hinweisgeber bei der Polizei. Demnach hatte das Mädchen in der Nacht auf Dienstag, 20. September, im Bereich Dannenberg genächtigt und sich mit dem Fahrrad weiter auf dem Weg in Richtung Polen gemacht.

Das Mädchen wird wie folgt beschrieben:

- ca. 14 Jahre alt
- ca. 160 cm groß
- dunkle lange Haare
- Bekleidung: grüne Jacke mit Kapuze
- mit einem Fahrrad (weiß-schwarzes Trekkingrad Marke Conquest mit schwarzem Lenkerkorb) unterwegs

 

Hinweise zum Verbleib von "Nikola" oder ihres Fahrrads nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-8306-2215 bzw. 8306-2361, entgegen.

Kommentare