Nicht nur Frauen...

. . . sind süß. Dieser Eindruck bestätigte sich Frau Uhlenköper gestern wieder einmal bei der Beobachtung im Feld. Nein, nicht was Sie nun denken. . .

Die Autorin ist selber eine Naschkatze und wird sich darum eine Grundsatzdebatte über die Gesundheit von Schokoladenkonsum verkneifen. Aber so viel sei gesagt, beim Anblick von Schokolade wird so einiges möglich: Da steht ein Kollege zuerst noch wütend am Schreibtisch und nach wenigen Bissen von der schmelzenden Süßigkeit entspannen sich die Gesichtszüge promt. Der andere will sich erst nur einen Bissen aus der Schokoladenschachtel vom Uhlenköper gönnen und kann dann vor lauter Euphorie über das Geschmackserlebnis gar nicht mehr zu naschen aufhören. Und dann gibt es da noch diese Sorte von Männern, die zwar durchaus zwischen Lieblingssorte und Fast-Lieblingssorte unterscheiden, aber grundsätzlich jede Packung innerhalb kürzester Zeit vertilgen – und dabei trotzdem augenscheinlich kein Gramm zunehmen, was dann wieder zu Konflikten mit allen Damen ihrer Umgebung führt. . . Ein Umstand, den wir an dieser Stelle nicht vertiefen wollen. Festzuhalten bleibt: Schokolade ist so ziemlich jederManns Sache, so scheint es derzeit dem Uhlenköper.

Kommentare