Angeblich Pläne für zusätzlichen Regionalzug zwischen Hamburg und Berlin ab Mitte 2014 / Deutsche Bahn: „Noch Abstimmungsbedarf“

Neuer Interregio-Express mit Halt im Uelzener Bahnhof?

+

bs Uelzen. Wird der Uelzener Hundertwasser-Bahnhof zum Haltepunkt eines Interregio-Express (IRE) der Deutschen Bahn, der einmal täglich von Hamburg nach Berlin und zurück fährt?

Für diesen neuen Personenzug, der zusätzlich zur ICE-Verbindung eingerichtet würde, gibt es seitens der Bahn „gewisse Planungen“, bestätigte Bahnsprecher Egbert Meyer-Lovis gestern auf Anfrage der AZ. Allerdings bestehe hinsichtlich des Starttermins, der Rahmenbedingungen und der Haltepunkte „noch viel Abstimmungsbedarf“.

Zuvor hatte der Berliner Fahrgastverband IGEB auf seiner Homepage berichtet, die Deutsche Bahn plane, den IRE ab Mitte 2014 täglich zwischen Hamburg und Berlin mit Halt in Uelzen und Stendal verkehren zu lassen. Die Fahrt zwischen den beiden Großstädten werde rund zweieinhalb Stunden dauern – das wären etwa 45 Minuten länger als der ICE, der Hamburg und Berlin ohne Zwischenhalte verbindet. In der Hauptstadt sollen die Züge laut IGEB nicht nur am Ost- und am Hauptbahnhof sowie in Spandau halten, sondern auch am Bahnhof Zoologischer Garten.

Diese Mitteilung konnte Meyer-Lovis indes nicht bestätigen. „Das ist noch Spekulation, so weit sind wir noch nicht“, sagte er, gab aber zu: „Es ist eine Option, dass man so fahren kann. Das würde die Strecke Hamburg-Berlin entlasten.“

Kommentare