Schornsteinfegermeister Kolbe wechselt aufs Land – Lüdeke ist sein Nachfolger

Neue „Glücksbringer“

kt Uelzen. Für zwei Uelzener Kehrbezirke sind neue Bezirksschornsteinfegermeister zuständig: Stefan Kolbe übernimmt für die nächsten sieben Jahre die Verantwortung für den Kehrbezirk IX, der sich im Uelzener Südkreis befindet.

Der Bezirk umfasst wesentliche Bereiche der neuen Samtgemeinde Aue. Damit übernimmt Kolbe die Nachfolge von Sven Namat, der in den Landkreis Stade gewechselt war, um dort einen neuen Kehrbezirk zu übernehmen.

Zuvor war Kolbe im Kehrbezirk Uelzen I im Einsatz, der sich im Wesentlichen auf das nordwestliche Stadtgebiet erstreckt. Der Bereich wird von der Bahnlinie, dem Stadtwald, der Straße „An den Zehn Eichen“ sowie der „Ebstorfer Straße“ begrenzt.

In diesem Gebiet ist seit Januar Ingo Lüdeke als neuer Bezirksschornsteinfegermeister unterwegs. Lüdeke hatte sich zuvor im Rahmen eines Auswahlverfahrens gegen weitere Mitbewerber durchgesetzt. Auf die Frage, ob sich die Arbeit in seinem neuen Einsatzgebiet von der im Stadtbereich unterscheide, erklärt Kolbe: „Man hat es hier mehr mit Festbrennstoffen zu tun habe, also Holz- und Kaminöfen.“ In der Stadt seien Haushalte mit Öl- und Gasheizungen in der Mehrzahl. Auf jeden Fall freue er sich auf sein neues Arbeitsgebiet: „Ich wollte gern aufs Land.“

Kommentare