An der Rosenmauer: Stadtmolkerei abgerissen / Saevecke baut

Neue City-Wohnungen in Uelzen entstehen

+
Neue Perspektiven: An der Rosenmauer klafft eine große Lücke. Hier sollen neue Wohnungen entstehen. Die Arbeiten sind in vollem Gange.

sk Uelzen. An der Uelzener Rosenmauer entstehen fünf neue Wohneinheiten. Auf dem Grundstück Nummer 15 sind derzeit die Arbeiter der Firma Kewitz mit dem Abriss der ehemaligen Stadtmolkerei Uelzen beschäftigt.

Ab 1956 waren Grundstück und Haus im Besitz der Familie Neske, die beides bis 1985 gewerblich nutzte. Neuer Eigentümer des Grundstückes ist Bauunternehmer Horst Saevecke, der mit seinem Unternehmen plant, hier fünf Wohneinheiten entstehen zu lassen.

Derzeit klafft unmittelbar neben „Schamuhns Neuem Schauspielhaus“ eine große Lücke, wo um 1900 das Gebäude gebaut wurde. Das wird nicht so bleiben. Horst Saevecke lobt die Lage als ruhig und stadtnah und sieht die Rosenmauer insgesamt im „Dornröschenschlaf“.

Für die Gestaltung des Neubaus gebe es schon Ideen. Mehr sei aber noch nicht spruchreif – bis auf die Tatsache, dass fünf Wohneinheiten entstehen werden, teilte Saevecke mit.

Kommentare