Sanierung B 4: Umleitung wird gedreht / Ripdorfer Straße wieder beidseitig befahrbar

Nächstes Verkehrschaos in Uelzen droht

+
Der Bahnübergang Bremer Straße im Uelzener Hafengebiet wird ab heute saniert und eine Woche lang gesperrt. Gestern waren Gleisarbeiter bereits im nördlichen Bereich der Strecke aktiv.

Uelzen. Nach der Umleitung ist vor der Umleitung: Wenn in der übernächsten Woche im Zuge der Sanierung der Bundesstraße 4 wieder eine neue Verkehrslenkung eingerichtet werden muss, schwant der Polizei die nächste Verstopfung der Uelzener Innenstadt.

Aber die Ordnungshüter haben auch eine Entwarnung im Köcher, zumindest für Schüler und Lehrer des Lessing-Gymnasiums (LeG): „Die Ripdorfer Straße wird ab Montag, 1. August, wieder in beide Richtungen befahrbar sein“, kündigt Ralf Munstermann, Leiter des Streifendienstes der Uelzener Polizei an. Ein Verkehrschaos dürfte es dort zum Schuljahres-Beginn am Donnerstag kommender Woche jedenfalls nicht geben. Aktuell ist die Straße vom Hammerstein-Kreisel aus nur bis zum DRK-Zentrum/Ecke Lindenstraße geöffnet. Zum LeG gelangen Autofahrer derzeit nur über die Birkenallee.

Zurzeit ist das Lessing-Gymnasium nur von der Birkenallee aus zu erreichen. Ab Montag auch wieder vom Hammerstein-Kreisel aus.

Haarig wird es wieder in knapp zwei Wochen: Dann wird die B 4 laut Uelzener Polizei in der Nacht von Donnerstag, 11., auf Freitag, 12. August im Bereich Uelzen komplett gesperrt. Die derzeitige Umleitung wird dann umgedreht. Das heißt: Nicht mehr der aus Norden kommende Verkehr wird von der Schnellstraße genommen, sondern die Kraftfahrer aus Süden müssen die B 4 an der Abfahrt Groß Liederner Straße verlassen. Dort wird eine Baustellenampel eingerichtet. Das könnte wieder zu Staus im Stadtgebiet führen. Diesmal eben auf der Groß Liederner Straße. „Was genau auf Verkehrsteilnehmer und die Polizei zukommt, können wir noch nicht sagen, aber wir werden bei Problemen nachjustieren“, sagt Andreas Dobslaw, Verkehrs-Experte bei der Polizeiinspektion Lüneburg. Das habe man bereits recht erfolgreich getan, als der Verkehr von der B 4 über Neu Ripdorf abgleitet wurde. Dobslaw sagt aber auch: „Dass es in Uelzen eine große Baustelle gibt, hat sich bei den Spediteuren herumgesprochen. Wer kann, umfährt Uelzen großräumig.“

Gesperrt ist ab heute der Bahnübergang Bremer Straße (westlich Hafenstraße) im Uelzener Hafen. Die Uelzener Hafenbetriebs- und Umschlags-GmbH lasse den Übergang sanieren, sagt Detlef Schmidt von der Stadt Uelzen. Wer die Hamburger Straße ansteuern möchte, müsse eine Woche lang den kurzen Umweg über die Hafenstraße nehmen.

Von Jens Schopp

Kommentare