Nordzucker: Nach Silo-Brand bislang 25 Prozent der Masse geräumt

Entleerung zieht sich hin

+
Über ein Schott am Fuße des Silos auf dem Werksgelände werden 40 000 Tonnen Zucker herausgeholt.

nre Uelzen. Die Entleerung des Zuckersilos, dessen Dach durch ein Brand eingestürzt war, zieht sich hin. Ende Juni war es zu dem Brand auf dem Gelände des Uelzener Nordzucker-Werkes gekommen.

Bislang seien 25 Prozent der 40 000 Tonnen Zucker entnommen worden, wie Nordzuckersprecherin Tanja Schneider-Diehl auf AZ-Anfrage mitteilt. Ob bis zum Beginn der neuen Zuckerkampagne im September das Silo leer geräumt sein wird, sei ungewiss. Die süßen, aber verunreinigten Massen an Zucker sollen für die Herstellung von Bioethanol herangezogen werden. Die Biomasse wird dem Benzin beigemischt.

Von Norman Reuter

Mehr steht heute in der gedruckten und in der digitalen Ausgabe der AZ.

Die Bilder vom Einsatztag

Großbrand bei Nordzucker in Uelzen

Mehr zum Thema

Kommentare